Let’s Date: auf Facebook basierende Dating-App mit viel Potential

8. Februar 2013 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von:

Ich hatte hier neulich ja erst das eher nicht so niveauvolle Bang with Friends, möchte euch an dieser Stelle auch mal etwas vorstellen, von dem ich glaube, dass es durchaus Potential hat. Einsame Herzen dürften da draußen genug rumrennen und da auf fast jeden Topf ein Deckel passt, kann man sich ja umschauen. Let’s Date hat viel Potential, die Dating-App schlechthin zu werden.

Let's_Date

Sie basiert auf euren Facebook-Daten und stellt euch eine „Sed-Card“ aus, die euch kurz beschreibt. Eure Kurzbeschreibung und Eigenschaften könnt ihr selber eingeben, die App ist dabei sehr intuitiv und schick gestaltet. Wie euer Name erscheint, welche Bilder aus Facebook übernommen werden, beziehungsweise ob euer Profil einsehbar ist, ist einstellbar.

Und dann? Dann könnt ihr durch die Liste der Anwender basierend auf eurem Ort navigieren. In Deutschland noch relativ spärlich gesät, wird da in Zukunft sicherlich noch etwas passieren. Außerdem: wer sagt denn, dass ein Date aus der Nähe kommen soll? Wenn euch ein Steckbrief nicht gefällt, dann könnt ihr auch einzelne Punkte wegstreichen, die euch an der Person nicht gefallen, dies soll den Auswahl-Algorithmus verbessern.

Was, wenn euch ein Steckbrief gefällt? Nun wird es tricky! Euer Herzblatt bekommt mitnichten eine Nachricht, dass gerade ihr die Person seid, die daten will. Vielmehr werdet ihr, beziehungsweise eure Sed-Card beim Gegenüber weiter nach vorne geschoben, damit ihr also früher ins Auge springen könntet. Erst wenn die von euch ausgewählte Person euch ebenfalls daten will, wird ein Kontakt hergestellt. Wie ich anfangs schrieb: hat definitiv Potential!

Bislang leider nur für iOS – aber so habt ihr wenigstens eine Gemeinsamkeit mit eurem potentiellen Partner 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25481 Artikel geschrieben.