Lenovo Yoga 2 11 & 13 ab sofort in allen Konfigurationen verfügbar

1. April 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Wie Lenovo heute bekannt gab, es handelt sich auch bestimmt nicht um einen April-Scherz, sind die günstigeren Yoga-Modelle in 11 und 13 Zoll ab heute flächendeckend verfügbar. Vereinzelt gab es das 11 Zoll Modell bereits seit Anfang Februar und auch das 13 Zoll Modell der zur CES vorgestellten Yoga 2-Serie fand man bereits vor heute. Egal, jetzt sind die Ultrabooks überall verfügbar. Der Einstieg liegt bei 599 Euro für das 11 Zoll Gerät. Dieses kommt mit einem Intel Pentium Quad-Core-Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher und 500 GB Festplatte. Der Bildschirm des kleinen Verwandlungskünstlers löst 1366 x 768 Pixel auf. Der Akku soll für eine Laufzeit von 6 Stunden sorgen. Windows 8.1 ist das verwendete Betriebssystem.

Lenovo_Yoga2

Das Lenovo Yoga 2 13 gibt es in verschiedenen Konfigurationen. Das mit einem Full HD Display ausgestattete Ultrabook gibt es mit Core i3-Prozessor und 4 GB RAM oder mit Core i5-Prozessor und 8 GB RAM. Die i3-Version kostet 799 Euro, den Preis der besseren Version nennt Lenovo nicht. Drei Farbvarianten gibt es für die 11 Zoll und die 13 Zoll Version mit i3: Clementine Orange, Light Silver und Black. Das 13 Zoll Modell mit Core i5-Prozessor gibt es in Clementine Orange und Light Silver.

Die Yoga-Modelle können auf drei Arten genutzt werden. Als klassisches Notebook, als Tablet und im Tent-Modus, der sich ideal zum Betrachten von Inhalten eignet. Mit dem niedrigeren Einstiegspreis für das 11 Zoll-Modell bringt Lenovo hier ein sehr kompaktes Gerät, das mehr Leistung als eines der vielen Windows-Tablets bietet, dennoch aber nicht im Ultrabook-typischen High-End-Bereich (auch preislich) liegt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.