Lenovo Windows-Software soll Handschrift auf PCs und Tablets verbessern

16. April 2015 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von:

Auch wenn einige Hersteller nach wie vor versuchen elektronische Stifte und Computer zueinander zu führen, wollen sie sich nicht wirklich durchsetzen. Möglicherweise liegt das auch an der oftmals eher durchschnittlichen Nutzererfahrung mit dem Stift, vor allem wenn es um die Transformation von Handschrift zu normaler Schrift geht. Nicht jede Klaue wird halt direkt erkannt und schon gar nicht fehlerfrei umgewandelt. Zudem sind digitale Stifte in der Regel nur für spezifische Apps oder Tasks vorgesehen, aber nicht zur primären, handschriftlichen Eingabe von Text in beispielsweise Browser-Adressleisten. Dies möchte Lenovo nun mit der neuen Software WRITEit verbessern.

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 20.21.30

Die WRITEit Software soll jedem Lenovo Windows 8-Gerät mit Digitizer-, Active Pen- oder AnyPen-Technologie ein besseres Schreiberlebnis bereiten. Mit WRITEit kann man systemweit in jedes Eingabefeld, das in der Regel mit einer Tastatur befüllt wird, nun auch handschriftlich schreiben.

Lenovo verspricht nicht nur einen großen praktischen Nutzen durch die handschriftliche Eingabe mit der Software, sondern lehnt sich mit dem Slogan „If you can type it, you can WRITEit!“ sogar so weit aus dem Fenster, als das man ein äquivalentes Schreiberlebnis ausspricht, wie mit einer klassischen Tastatur. Zudem soll dank Echtzeit-Feedback sowie -Korrektur für ein optimales Schreibgefühl sorgen, selbst bei der krakeligsten Handschrift.

Lenovo macht WRITEit für die Geräte ThinkPad YOGA, ThinkPad Helix, ThinkPad 10 und YOGA Tablet 2 (8-Zoll mit Windows 8 und AnyPen-Technologie) ab sofort kostenlos erhältlich. Um die Software und deren Vorteile vorab ein wenig zu demonstrieren, liefert Lenovo gleich ein Video sowie eine entsprechende Webseite mit, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

(via Lenovo)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.