Lenovo ThinkCentre Chromebox vorgestellt

28. April 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit der ThinkCentre Chromebox hat Lenovo heute eine neue Desktop-Lösung für Bildungseinrichtungen und kleine Unternehmen vorgestellt. Die ThinkCentre Chromebox hat nach Lenovos Angaben ein Volumen von lediglich einem Liter, sollte also auch im kleinsten Büro ihren Platz finden. Leider verliert Lenovo kein Wort über die Ausstattung der Chromebox, allerdings wissen wir ja, dass Chrome OS hier recht anspruchslos ist und auch mit vermeintlich schwacher Ausstattung eine brauchbare Arbeitsumgebung bieten kann.

Die ThinkCentre Chromebox kann außerdem mit dem ThinkCentre Tiny-in-One kombiniert werden, einem 23 Zoll Monitor, der eine spezielle Aufnahmevorrichtung für Technik hat. So können All-in-One-PCs praktisch nach Bedarf gestaltet werden, je nachdem wie hoch die Anforderungen für den Einsatz sind. Das sieht nicht nur ordentlich aus, sondern spart auch Platz und ist sehr flexibel.

Lenovo_TC_TiO

Die Cloud-Anbindung ist bei ChromeOS-Geräten natürlich gegeben, so kann jeder von jedem Arbeitsplatz aus auf seine Daten zugreifen. Gerade bei Geräten, auf die mehr Nutzer Zugriff haben, zum Beispiel in Schulen, ist dies ein großer Vorteil. Auch kann man von verschiedenen Geräten aus auf die Daten zugegriffen werden. Im Büro auf einer Chromebox, unterwegs mit einem Chromebook.

Die ThinkCentre Chromebox wird im Juni zu einem Preis von ab 199 Dollar verfügbar sein. Das ThinkCentre Tiny-in-One ist bereits für 279 Dollar verfügbar.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7334 Artikel geschrieben.