Lenovo sucht nach innovativen Ideen aus der Community für neue Moto Mods

4. November 2016 Kategorie: Android, Hardware, Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

moto2016_backLenovo hat mit den Moto Mods sein eigenes Konzept der modularen Erweiterung seiner Smartphones vorgestellt und damit vor allem in der Umsetzung deutlich überzeugen können. Nach der Vorstellung seiner ersten fünf Mods und den sogenannten Style Shells, möchte man nun aber vor allem in den Reihen der Community nach neuen Ideen suchen, die das Konzept noch besser umsetzen. Bereits mit dem kostenpflichtigen MDK (Moto Mods Development Kit) hat Lenovo ein Tool bereitgestellt, mit dem interessierte Entwickler ihre eigenen Ideen in die Realität umsetzen können.

Nun gibt es sogar eine eigene Indiegogo-Kampagne, mit der das Unternehmen noch mehr helle Köpfe animieren will, ihre Ideen zu Papier zu bringen. Eingereicht bis spätestens 31. Januar 2017 gibt es neben einem MDK unter anderem auch noch ein Moto Z zu gewinnen. Die Gewinner der Kampagne werden zusätzlich nach Chicago eingeladen, wo sie zusammen mit den Entwicklern vom Moto Mods Development Team am Brainstorming zur Umsetzung der eingereichten Ideen arbeiten können.

Im Dezember dieses und im Januar des nächsten Jahres sollen außerdem noch zwei Hackathons in New York und San Francisco abgehalten werden, wo Teilnehmer ihre Ideen zum Leben erwecken sollen. Alle Teilnehmer dieser Events würden ebenso automatisch an der Indiegogo-Kampagne teilnehmen heißt es. Wer dann am Ende auch noch den allerletzten Entwickler vom Team von seiner Idee überzeugen konnte, dem steht ein mögliches Investment von Lenovo in Höhe von einer Million US-Dollar bevor, um das Konzept auf dem Markt auch gewinnbringend präsentieren zu können.

(via Motorola Blog)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 393 Artikel geschrieben.