Lenovo präsentiert ideacentre Stick 300: den ersten Windows HDMI-Stick des Herstellers

24. Juni 2015 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Seit einiger Zeit entwickelt sich am PC-Markt der Trend „weg von Desktop-Computern und Laptops hin zu PC Sticks“. Musste man vorher den Laptop mit sicher umhertragen, passt ein vollwertiges Betriebssystem mittlerweile locker in die Hosentasche. Während einige Hersteller bereits solche Lösungen mit Googles Chrome OS auf dem Markt haben, kommt der Markt für Windows PC Sticks so langsam ebenfalls aus dem Knick.

CIMGY5OWcAEljw0

So reiht sich nun Lenovo in die Herstellerliste ein und präsentiert den ideacentre Stick 300 – den ersten Windows PC Stick des chinesischen Herstellers. Dass man von einem HDMI-Stick kein Hardware-Wunder erwarten kann, sollte jedem klar sein. Daher richtet sich der ideacentre Stick 300 klar auf die alltäglichen Arbeitstätigkeiten wie Web-Browsing, das bearbeiten von Dokumenten oder den leichten Multimedia-Konsum (Netflix, Amazon Prime Instant Video, Spotify, etc.).

Dennoch lesen sich die Specs für einen Windows PC im Hosentaschenformat gar nicht mal so schlecht. Im Inneren des HDMI-Sticks steckt ein Intel Atom Z3735F Quad-Core-Prozessor, der mit 1,33 GHz Basistakt arbeitet und bis zu 1,83 GHz hochtaktet, wenn mehr Leistung benötigt wird. Dem stehen 2 GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB Speicherplatz zur Seite. Zudem funkt der Stick mit Bluetooth 4.0 sowie WLAN (Frequenzbereich aktuell nicht bekannt).

Der Stick wird ab Werk mit Windows 8.1 als Betriebssystem verkauft, doch Lenovo garantiert, dass Windows 10 als kostenloses Upgrade beim Erscheinen am 29. Juli nachinstalliert werden kann. Kosten soll der ideacentre Stick 300 ab 129 Dollar und der Verkaufsstart soll im Juli liegen.

(Quelle: Lenovo via Twitter)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.