Lenovo Explorer: Eigene Mixed-Reality-Brille kommt im Oktober

1. September 2017 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: André Westphal

Lenovo veröffentlicht im Oktober 2017 eine eigene Mixed-Reality-Brille. Die Besonderheit der Lenovo Explorer ist, dass sie direkt mit zwei Kameras bestückt ist und aus jenem Grund keinerlei externe Sensoren benötigt. Geeignet ist das AR-Wearable für PCs. Es soll im US-Handel 350 US-Dollar ohne bzw. 450 US-Dollar mit Controllern im Lieferumfang kosten. Für Deutschland hat Lenovo leider noch keine Preisangaben getätigt.

Als Gewicht der Brille gibt Lenovo 380 Gramm an. Kompatibel ist die Lenovo Explorer zu Microsoft Windows 10 – ab dem kommenden Fall Creator’s Update. Technisch setzt man auf zwei LC-Bildschirme mit je 2,89 Zoll und jeweils 1.440 x 1.440 Pixeln als Auflösung. Das Field of View (FOV) beträgt 110°. Angeschlossen wird das Headset aus Plastik am Rechner via USB 3.0 und HDMI 2.0. Abseits der Motion Controller kann die Steuerung natürlich auch wie gewohnt über Tastatur und Maus bzw. über Cortana oder den Xbox-Controller vonstatten gehen.

Im Lieferumfang sind das Headset mit passendem Kabel, eine Kurzanleitung, eine Garantiekarte und optional eben die Motion Controller enthalten. Die Maße der Lenovo Explorer betragen 185,1 x 94,8 x 102,1 mm. Das Kabel ist 4 m lang, damit ausreichend Raum für Turnereien besteht. Im Rechner sollten übrigens mindestens ein aktuellerer Intel Core i5 sowie eine GPU der Reihe Intel HD Graphics 620 stecken.

Man darf gespannt sein, was die Lenovo Explorer nun in Deutschland kosten wird. Es kann sein, dass die US-Dollar-Preise 1:1 oder mit einem kleinen Aufschlag in Euro übertragen werden.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2368 Artikel geschrieben.