Lego Education WeDo 2.0: Spielend programmieren lernen

6. Januar 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

LEGO_logoLego – die kleinen Klötze kennen und lieben wahrscheinlich alle von uns (ausser die Elternteile unter uns, die nackten Fußes reinlatschen). Bereits 1949 gab es die ersten Steine, doch mittlerweile ist viel passiert. Lego Technik gibt es schon lange und nun gesellt sich auch noch das neue Lego Education WeDo 2.0 in das kaum noch zu überblickende Portfolio der Steine ein. Laut Lego ist die Education WeDo 2.0-Lösung ein einfach zu bedienendes, roboterbasiertes Lernsystem, mit dem schon Grundschüler projektorientierte Problemlösung und Grundzüge des Programmierens erlernen sollen.

Ein Beispiel ist ein Statiktest, bei dem es um Bauwerke geht und wie diese sich in echten Situationen, wie zum Beispiel bei einem Erdbeben, verhalten. Die Schüler bauen und programmieren einen Erdbebensimulator, um damit zu testen, wie erdbebenfeste Häuser konstruiert werden müssen.

Set

Ein WeDo 2.0 Set besteht aus einem Lego Education Baukasten mit 280 Teilen, einem Bluetooth-Niedrigenergie-Smarthub-Element, einem Motor, einem Neigungs- sowie einem Bewegungssensor. Die Software für iPad, Android, PC und Mac ist im Lieferumfang enthalten. Die Software stellt eine einfache Programmierumgebung mit Drag & Drop-Interface zur Verfügung, mit der Schüler ab 7 Jahren ihre Lego Modelle zum Leben erwecken sollen.

Ganz günstig ist der Spaß nicht, denn wer spielerisch lernen will, der investiert erst einmal rund 155 Euro für das Lego Education WeDo 2.0. Die dazu gehörigen Unterrichtsmaterialien kosten 297,49 EUR und bieten Stoff für mehr als 40 Unterrichtseinheiten – orientiert am aktuellen Lehrplan für den Sachunterricht der 2. bis 4. Jahrgangsstufe.

In Deutschland wird das System in Form eines lebendigen Klassenzimmers erstmals vom 16.-20.02.2015 auf der didacta in Köln an Stand C39 in Halle 6 präsentiert, wie man seitens Lego kommunizierte.

lego screen


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22368 Artikel geschrieben.