Laut Google braucht man für Daydream wohl ein neues Smartphone

28. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Daydream_HeadsetControllerGoogles Daydream soll eine neue Virtual-Reality-Plattform mit einer Kombination aus neuem VR-Headset und passender Software-Plattform werden. Daydream ist also quasi die nächste Stufe nach dem Einstieg über Cardboard. Bereits auf der Google I/O äußerte das Unternehmen, dass Hersteller die Gelegenheit erhalten werden, ihre Smartphones für Daydream zertifizieren zu lassen. Als Partner hat man Alcatel, Asus, HTC, Huawei, LG, Samsung, Xiaomi und ZTE genannt. Nun gibt es aber auch einen Wermutstropfen: Laut Google werden wohl nur komplett neue Smartphones Daydream unterstützen. Besitzer aktueller Geräte gucken aller Voraussicht nach in die Röhre.

Selbst aktuelle High-End-Smartphones wie die LG G5 und Samsung Galaxy S7 werden somit wohl nicht zu Daydream kompatibel sein. Jedenfalls hat Googles zuständiger VR-Spezialist, Clay Bavor, gegenüber RoadToVR folgende Aussagen getätigt: „Ich kann bestätigen, dass es wahrscheinlich keine rückwirkend für Daydream gerüsteten Smartphones geben wird.“ Bavor ergänzt noch: „Wir möchten einen hohen Qualitätsstandard gewährleisten und dafür müssen alle Komponenten perfekt zusammenspielen. Daher rate ich persönlich VR-Fans: Wartet noch ein paar Monate bevor ihr euch ein neues Smartphone kauft. Und kauf ein ‚Daydream Ready‘-Smartphone.

google daydream logo

Kurioserweise empfiehlt Google Entwicklern trotzdem aktuell das Nexus 6P zur Entwicklung von VR-Apps für Daydream zu nutzen. Nach Bavors Aussagen zu urteilen, dürfte jenes Gerät aber am Ende ohne Daydream-Support dastehen. Für Daydream gerüstete Smartphones müssen unter anderem einen besonders präzisen Sensor zur Erkennung der Ausrichtung mitbringen – damit das Headtracking passt und die Latenzen niedrig sind. Entsprechend schreibt Google nicht nur hochauflösende, sondern auch fix arbeitende Displays / Panels vor. Auch an die SoCs und den RAM wird Google gewisse Ansprüche stellen, geht hier öffentlich aber nicht ins Detail.

Immerhin soll das just vorgestellte ZTE Axon 7 für Daydream bereit sein. Abseits dieses Modells sieht es aktuell aber danach aus, als ob kein erhältliches Smartphone für Googles VR-Lösung gerüstet sein könnte. Falls ihr also schon heiß auf Daydream seid, solltet ihr euch wohl nach Bavors Ratschlag richten und mit dem Kauf eines neuen Smartphones bis zum Herbst abwarten.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1557 Artikel geschrieben.