LastPass: Passwort-Manager für Windows Phone 8 erschienen

16. Januar 2013 Kategorie: Backup & Security, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

LastPass ist ein ziemlich netter Dienst für alle, die keine Probleme damit haben, ihre Passwörter verschlüsselt und gesichert mit 2-FaktorAuthentifizierung in der Cloud zu lagern, Ich habe den Dienst schon ein paar Jahre auf dem Schirm (hier mal ein paar Beiträge), die Jungs machen meiner Meinung nach einen guten Job. Passwörter lassen sich im Browser schnell abrufen, aber es gibt auch Apps für Android, iOS und auch Windows Phone.

LastPass-Windows-Phone-8

Windows Phone 8 – das ist das Stichwort. Für dieses System haben die LastPass-Macher eine neue Version veröffentlicht. Man hat LastPass komplett überarbeitet und die Optik auf Windows Phone 8 angepasst. Ebenfalls unterstützt LastPass für Windows Phone 8 nun Identitäten und kommt mit einem In-App-Browser und Favoriten daher. Ebenfalls lassen sich Seiten und sichere Notizen auf den Startscreen pinnen. Die mobilen Apps von LastPass erfordern einen Premium-Account, dieser schlägt mit 12 Dollar im Jahr zu Buche. Sofern ihr mit verschiedenen Systemen unterwegs seid: welche Passwort-Strategie verfolgt ihr?

Download @
WP8 Store
Entwickler: LastPass
Preis: Kostenlos

Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16795 Artikel geschrieben.


13 Kommentare

Martin Geuß 16. Januar 2013 um 07:51 Uhr

Der In-App-Browser war der Grund für mich, nichts darüber zu schreiben. LastPass hat keinen eigenen Browser, sondern setzt auf den IE auf. Das ist ja nichts Schlimmes, aber da wird ein überflüssiger Rahmen drum herum gesetzt, der insgesamt gut ein Drittel des verfügbaren Platzes einnimmt. Die Seite skaliert sich in das, was übrig bleibt, so dass man ohne Zoom nichts lesen kann. Das macht die App – obwohl ansonsten gut gelungen – komplett unbrauchbar.
Ideal wäre eine Integration in den IE, aber das lässt Microsoft natürlich nicht zu.

Tolomir 16. Januar 2013 um 07:57 Uhr

Auf der Arbeit nehmen wir keepass. Übrigens lastpass gibt es als Premiumbundle mit xmarks, dem Sync Tool für Bookmarks. Mit beidem kann man seinen kompletten Geräte Browserpark managen. Xmarks historisiert wodurch man sicher vor Fehlern ist.

Albert 16. Januar 2013 um 07:57 Uhr

Nutze Lastpass für alle Passwörter, auch Online Banking. Habe zusätzlich noch KeePass für Kreditkarten-Daten und TAN-Listen. Um auf Lastpass auch offline zugreifen zu können und um die kostenpflichtige mobile App zu umgehen, habe ich die LP-Datenbank nach KeePass exportiert. Diese liegt zusammen mit der Exe in Dropbox, durch das Abrufen der KeePass DB von mobilen Geräten kann ich von iOS und Android auf meine Passwörter (offline) zugreifen. Oft nutze ich aber auch die mobile Webseite von Lastpass auf den mobilen Geräten, wenn die Daten aktuell sein müssen und Internet vorhanden ist.

Ich halte Lastpass für sicher und will auf den Komfort nicht mehr verzichten. Wird wohl noch eine weile Dauern, bis Passwörter durch eine komfortablere Methode abgelöst werden.

Christian 16. Januar 2013 um 09:03 Uhr

Ich habe LastPass auch mal ein paar Wochen getestet. An verschiedenen PCs und überwiegend mit FireFox.
Ist schon sehr komfortabel. Allerdings habe ich wegen Sicherheitsbedenken wieder alles gelöscht. Ich weiß nicht wo die Passwörter liegen und wie die gesichert sind.
Da vertraue ich lieber OpenSource mit einer lokalen verschlüsselten Datei. Nutze jetzt nur noch KeePass und verzichte ich auf ein bisschen Komfort.

Jakob 16. Januar 2013 um 09:51 Uhr

Ich nutzte die Bookmarklets von Lastpass unter Android. So kann man bequem im Browser die Passwörter ausfüllen.

Wenn man Keepass irgendwie in den Browser integrieren könnte, würde ich es gerne verwenden :) Aber jedes mal keepass öffnen und das passwort + benutzername per hand kopieren und dann wieder einfügen ist einfach zu umständlich!

Havoc 16. Januar 2013 um 10:54 Uhr

@Jakob
Schon einmal Autotype ausprobiert ;)

droidfaeller 16. Januar 2013 um 11:36 Uhr

Nutze KeePass. Schlüsseldatei ist lokal gespeichert und die Datenbank liegt via ownCloud auf meiner Synology.

Jakob 16. Januar 2013 um 11:48 Uhr

@Havoc: Funktioniert das auch unter Android?

Havoc 16. Januar 2013 um 12:47 Uhr

Soweit ich weiß leider nicht.

mschortie 16. Januar 2013 um 19:05 Uhr

@Jakob
Wie machst Du das mit den Bookmarklets von Lastpass unter Android genau? Stelle mir das doch sehr umständlich vor!

Tobias 16. Januar 2013 um 20:50 Uhr

Bin bis jetzt auch noch bei KeePass Datei liegt dann per BoxCryptor verschlüsselt in der Clud… funktioniert soweit überall sehr gut..

Jakob 16. Januar 2013 um 22:51 Uhr

@mschortie
Es gibt zwei Bookmarklets. Einmal “fill” und einmal “login”. Diese habe ich in Chrome als Lesezeichen angelegt. Wenn ich jetzt auf einer Website bin auf der ich mich einloggen will rufe ich zb das fill Bookmarklet auf und der Benutzername und das Passwort werden vom LastPass Server abgerufen und in das Formular eingetragen. Beim login Bookmarklet, loggt er sich danach auch noch automatisch ein.
Unter Chrome muss man zum Aufrufen der Bookmarklets den Namen des Lesezeichen bzw die ersten Buchstaben davon in die Adressleiste eingeben. Beim dolphin browser ist das noch einfacher, da die Lesezeichen ja von der linken Seite aus aufgerufen werden können….

mschortie 18. Januar 2013 um 22:28 Uhr

@Jakob
Danke Dir, werde ich mal austesten!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.