LaCie-Lösungen mit USB Typ-C

6. Januar 2016 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

LaCie-Porsche-Design-Family-B-Hi-ResLaCie, die „man bezahlt auch Kohle für das Design“-Marke von Seagate, kommt mit neuen Produkten auf den Markt. Chromé ist eine Desktop-Lösung, die auf USB 3.1 Gen 2-Technologie aufsetzt und mit USB-C-Anschluss sowie SSDs daherkommt. Man ist also flott dabei. Um das Potenzial der USB 3.1 Gen 2-Technologie, die eine Bandbreite von bis zu 10 GB/s erlaubt, voll auszuschöpfen, besitzt die LaCie Chromé zwei 500 GB M.2 SATA SSDs in RAID 0. Gemeinsam bieten die beiden Komponenten eine Geschwindigkeit von bis zu 940 MB/s. Viele Faktoren spielen hier mit rein, das „bis“ ist also auch wörtlich zu nehmen. Doch der Spaß ist nicht günstig, sondern liegt bei 1.599 Euro UVP. Interessiert? Soll im ersten Quartal 2016 erscheinen.

LaCie-Chrome¦ü-Hero-Right-Lo-ResAuch mit USB Typ-C (Zusätzlich sind sie durch Adapterkabel auch mit dem USB 3.0-Standard (Typ A) kompatibel) kommen die „Standard-Lösungen“ daher, die preislich natürlich weit unter der Chromé angesiedelt sind. Die neuen LaCie Porsche Design-Festplatten kommen in den Kapazitäten 1 TB, 2 TB und 4 TB (UVP 149,99 Euro für die 1-TB-Version), die LaCie Porsche Design Desktop Drive in den Kapazitäten 4 TB, 5 TB und 8 TB (UVP 259,99 Euro für die 4-TB-Version). Die Festplatten sind ab März 2016 im LaCie Online Store und über LaCie Reseller erhältlich. Bonus für MacBook-Besitzer: Durch die Stromversorgung mittels USB 3.1 kann die LaCie Porsche Design Desktop Festplatte via USB-C sogar einen kompatiblen Laptop aufladen.

LaCie-Porsche-Design-Family-B-Hi-Res

Hand aufs Herz: ich schaue gelegentlich bei mancher Hardware auch auf die Optik, aber bei externen Festplatten sehe ich da nicht so den Grund zuzuschlagen…. nicht mal, wenn ich im Lotto gewinnen würde.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22138 Artikel geschrieben.

3 Kommentare

Fab 6. Januar 2016 um 09:52 Uhr

1600 €? Dann doch lieber ein Einsteiger Surface Book 😉

Hans 6. Januar 2016 um 11:46 Uhr

Da ist doch eine ganz normale 500GB SSD drin, wie rechtfertigen sich dann 1600€? Ich hätte auf Grund des Designs und der Hochwertigkeit auf ca. 300€ geschätzt. 150€ für die SSD und 150€ für den Rest.

Hans 6. Januar 2016 um 11:47 Uhr

Ok, es sind 2X 500GB drin. Dann also vielleicht 500€. Aber 1600€ ist völlig von der Rolle.


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.