Künstliche Intelligenz: Intel übernimmt Nervana Systems

10. August 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_intelIntel und Machine Learning, eine enge Verbindung. Die Prozessoren des Herstellers kommen in 97 Prozent der heute eingesetzten Server mit Machine Learning-Fähigkeiten zum Einsatz. Allerdings wurden letztes Jahr auch nur 10 Prozent der eingesetzten Server mit Unterstützung für Machine Learning ausgelegt – was dennoch die am stärksten wachsende Kategorie im Bereich AI bedeutet. Damit man auch weiterhin in diesem Bereich glänzen kann, holt sich Intel nun Hilfe durch einen Zukauf. Nervana Systems, gegründet 2014, soll übernommen werden, die beiden Unternehmen unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung. Die Übernahme muss aber noch genehmigt werden.

Nervana Systems hat eine komplett optimierte Hard- und Softwarebasis für Deep Learning, Intel möchte die Software-Expertise des Unternehmens heranziehen, um die Intel Math Kernel Library und ihre Integration in Industriestandards zu optimieren. Die Hardware-Expertise soll hingegen bei der Verbesserung der Performance und der Gesamtbetriebskosten der Intel Xeon- und Intel Xeon Phi-Prozessoren behilflich sein. Ziemlich konkrete Pläne, selten, dass man diese direkt bei der Ankündigung einer Übernahme erfährt.

(Quelle: Intel)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7334 Artikel geschrieben.