Kostenlos telefonieren & kostenlos im Internet surfen mit dem Handy

20. Juli 2010 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Seit einigen Wochen geistern die Berichte des Netzclubs im Netz herum. Irgendwie gabs es sowas ähnliches vor Jahren schon mal, ich erinnere mich allerdings nicht mehr an den Namen. Ok, Kurzfassung worum es geht: du bekommst eine kostenlose SIM-Karte, kannst kostenlos telefonieren, bekommst Freiminuten oder surfst mobil mit deinem Handy im Internet. Für lau. Kostenlos. Hört sich verführerisch an, irgendwo muss sicherlich ein Haken sein, oder?

Da ich mehr als ein Handy habe, Schnäppchen nicht abgeneigt bin und das ganze vielleicht sogar ein geiles Blogthema abgibt, habe ich mich mal ganz locker angemeldet und ratz fatz meine SIM-Karte bekommen.

So, hier der Haken, der meiner Meinung gar keiner ist: ihr bekommt maximal einmal am Tag eine Werbe-SMS und müsst mindestens 1x im Monat auf diese Werbe-SMS reagieren. Siehe auch Clubregeln:

Einmal pro Monat musst Du auf eine Werbe-SMS reagieren. Dafür antwortest Du entweder einfach per SMS oder Du klickst auf den Link in der SMS oder MMS und wirst auf die mobile Internetseite der Brand geführt. Dafür entstehen Dir keine Kosten.

Damit die Brand-Partner Dir attraktive Werbung, Angebote und Coupons zuschicken können, solltest Du ein Handy mit MMS und Mobile Internet Funktion besitzen.

Selbst das Reagieren auf Werbung ist kostenlos (aus der FAQ):

Fallen Gebühren an, wenn ich auf die Werbung reagiere?
Nein, sowohl die Beantwortung von Produktwerbungs-SMS als auch der Klick und das Surfen auf den WAP-Angebotsseiten sind für Dich in Deutschland immer kostenlos. Es werden Dir weder Einheiten von deiner Gratis-Flat abgezogen noch fallen sonstige Gebühren an.

Was bekommt ihr dafür? Kostenlos surfen und telefonieren in Einem? Nein, natürlich nicht, es gibt verschiedene Programme:

Du kannst also entweder für umme surfen oder 100 Minuten kostenlos telefonieren. Oder eben ein Mix aus beidem. Für Surfer ist natürlich nur die erste Option interessant. Man muss das Telefon ja nicht benutzen, um andere anzurufen, surfen und angerufen werden langt ja für viele. Vor allem entstehen definitiv keine Kosten, da man bei der Registrierung angeben kann, dass man eventuell zu verbrauchendes Guthaben nur mittels Voucher auflädt. Ich habe meine Karte beantragt und keine Kontodaten angeben müssen.

Ich persönlich habe das Surf-Paket gewählt. Der Netzclub ist übrigens von o2 – man darf also von einem seriösen Angebot ausgehen. Kein Mullu Mullu Verein. Bei meinem Vertrag gibt es dann 200 MB Surf-Guthaben (danach gedrosselt, keine Extrakosten!). Das reicht für Mail und Twitter und gelegentliches Surfen, mein normaler 02-Vertrag kommt auch nur mit 200 MB daher und kostet sonst 10 Euro.

Berechtigte Fragen: Gibt der Netzclub deine privaten Daten weiter? Die FAQ sagt:

Gibt NetzClub meine Daten an Werbetreibende weiter?
Nein, Deine Daten werden ausschließlich von NetzClub zum Werbeversand genutzt und nicht an Dritte weitergegeben

Für wen lohnt sich so ein Angebot?

Wer eh eine Wegwerf-Telefonnummer benötigt

Wer nicht viel telefoniert, aber angerufen werden möchte (wobei 11Cent pro Minute / SMS ok sind)

Wem 200 MB im Internet reichen (per Handy, iPad-Nutzung ist laut AGB untersagt)

Im Übrigen können Werbe-SMS auch gegen Werbe-Mails getauscht werden.

Fragen eurerseits? Nein, ich bekomme für diesen Beitrag kein Geld, bin selber Kunde. Sky hat mir für mein Billig-Abo nichts geschenkt, ebenso wenig die Telekom für die günstigen HTC Desires. Leider. Kann man mich trotzdem unterstützen? Ja, kann man – sofern ihr den Netzclub ausprobieren wollt (kost ja nix) könnt ihr euch über meinen Partnerlink anmelden. Danke:

Handy Internet Flat für lau? Jetzt klicken und testen!

Danke auch an René von Mobiflip für nähere Infos (der auch den Netzclub nutzt)!

Noch offene Fragen? Werden wir sicherlich zusammen in den Kommentaren beantworten können 🙂 Ob sich so ein Programm irgendwie trägt seitens 02?

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21749 Artikel geschrieben.