Kontoalarm bietet Premiumfunktionen zukünftig kostenlos an

17. Oktober 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-10-16 um 15.47.27Kontoalarm, so nennt sich das Angebot, welches die Firma hinter dem Dienst Aboalarm in der Vergangenheit auch kostenpflichtig anbot. Der Service, den der Dienst bieten soll? Alarm per Smartphone oder Smartwatch, wenn „betrügerische Abrechnungen“ auf dem Konto erkannt werden – genau dann soll der Dienst anschlagen. Kontoalarm erkennt dabei Verträge und etwaige Abos automatisch. Bislang bot man den Dienst auch für Premium-Kunden an, Nutzer eines Premium-Accounts können hier beispielsweise Abos und Verträge direkt und unbegrenzt über die Aboalarm-App kündigen und bekommen sofortige Benachrichtigung bei Kontobewegung per Push-Nachricht oder auch per E-Mail.

Nun hat man bekannt gegeben, dass man den Dienst generell kostenlos anbieten wolle, die Premium-Funktionen also auch für alle Nichtzahler nutzbar sind. Das hört sich natürlich alles nett an, doch wie ich es mal bereits in einem Beitrag über die App Finanzblick sagte: ihr gebt Zugriff auf eure Finanzdaten in die Hände Dritter, denn auch Kontoalarm ist ein Abfragetool, welches eure Kontodaten auf einem Drittserver speichert, wie Finanzblick auch.

Bildschirmfoto 2015-10-16 um 15.47.22

Nicht nur das, denn ich habe einmal nachgefragt, wie das bei Kontoalarm läuft: Momentan ist es so, dass man die Daten auf den eigenen Servern speichert, in Zukunft wird das aber ein anderer Dienstleister übernehmen – Figo. Figo ist Banking as a service und bietet mittlerweile für diverse Dienste im Netz diesen Service an. Auch wenn das Angebot verlockend klingen mag – die Abgabe der eigenen Kontodaten bei Dritt-Anbietern sollte immer gut überdacht werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25423 Artikel geschrieben.