Kommt das Amazon Smartphone mit einem eigenen Datentarif?

26. April 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Es gibt Neuigkeiten zum Smartphone von Amazon, die für uns erst einmal nichts Gutes verheißen. Während bisherige Infos eher Lust auf das Smartphone mit 6 Kameras und neuartiger Bewegungssteuerung machten, schließen die neuen Gerüchte um einen speziellen Datentarif einen Deutschland-Start schon so gut wie aus. Stimmen die neuen Informationen von BGR, wird das Amazon Smartphone in den USA zusammen mit AT&T verwirklicht. Der amerikanische Mobilfunkanbieter hat ein „Sponsored Data Program“, welches die Nutzung einer Internetverbindung bestimmter Apps auf Kosten von Sponsoren erlaubt.

Amazon_Phone_01

Dieses Programm soll allerdings nicht einfach von Amazon übernommen werden, da AT&T ein gewisses Branding in den entsprechenden Apps beansprucht. Vielmehr soll es so aussehen, dass Amazon es mit dem „Prime Data“-Tarif ermöglicht, Prime-Inhalte ohne Berechnung (oder Anrechnung auf ein Inklusivvolumen) zu nutzen. Das könnte das Streaming von Filmen ebenso beinhalten, wie einen eventuellen Musik-Streaming-Service, der Amazon ebenfalls für die Zukunft angedichtet wird.

Ebenso ist es aber auch möglich, dass Amazon einfach nur einen guten Deal mit AT&T abgeschlossen hat und mit „Data Prime“ einen im Vergleich sehr günstigen Datentarif anbieten kann, der dann nur mit dem Smartphone von Amazon genutzt werden kann. Genaue Infos gibt es zu dem Tarif bisher nicht.

„Prime Data“ soll aber (wohl neben der revolutionären Bedienung) ein Hauptverkaufsargument für das Smartphone darstellen. Fest steht allerdings bisher nur, dass es ein zum Smartphone passendes Produkt namens „Prime Data“ geben wird, wie dieses aussehen wird, ist Spekulation, wie auch die beiden Szenarien weiter oben. Für einen Verkauf in Deutschland klingt dies dennoch nicht sehr hoffnungsvoll.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.