Klout für Android veröffentlicht: ideal für Einbahnstraßen-Netzwerker

20. Mai 2014 Kategorie: Android, Mobile, Social Network, geschrieben von:

Klout ist ein Dienst, der Euren Social-Media-Einfluss anhand der Interaktionen misst, die Ihr in den Netzwerken tätigt. Dieser Service hat nun, ein paar Wochen nach der erneuerten iOS-App, auch eine Android-App herausgebracht. Die App will Euch dabei helfen, passenden Content für Eure Gefolgschaft bereitzustellen, den Ihr dann nur noch teilen müsst. Der vorgeschlagene Content kann durch die Angabe von Interessen manipuliert werden, sodass Ihr eventuell tatsächlich etwas angezeigt bekommt, das sich zu teilen lohnt.

Zu den fertigen Artikeln könnt Ihr auch selbst noch einen Kommentar verfassen, bevor Ihr diese in Euer eigenes Netzwerk blast. Auch lassen sich solche Veröffentlichungen zeitlich planen. Ebenso könnt Ihr einen Standort mit veröffentlichen oder auch eigene Bilder posten. Die Klout-App ist quasi ein One-Way-Social-Media-Client, lesen könnt Ihr aus den Netzwerken über die App nämlich nichts.

Warum man die App nutzen sollte? Nun, ich erkenne ehrlich gesagt keinen triftigen Grund. Liegt vielleicht daran, dass ich Social-Media-Kanäle nicht als Einbahnstraße sehe und ich auch auf Vorschläge einer App verzichten kann, die mir sagt, was ich denn teilen könnte. Wer aber so etwas sucht, ist mit Klout sicher gut bedient, schick ist die App und sie lässt sich auch gut bedienen. Ist kostenlos, könnt Ihr Euch also anschauen und gerne einen Kommentar hinterlassen, warum Ihr die App künftig nutzen werdet. Vielleicht kann ich ja meinen Horizont noch erweitern.

Klout
Klout
Entwickler: Klout, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Klout |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9397 Artikel geschrieben.