Kleiner Bruder des LG G3: LG G3 s vorgestellt

17. Juli 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

LG hat das LG G3 s vorgestellt, den kleinen und nicht so gut ausgestatteten Bruder des aktuellen Flaggschiffs, dem LG G3 (Testbericht LG G3). LG setzt im LG G3 s auf einen 1,2 GHz starken Quad-Core-Prozessor (Qualcomm S400) und ein 5 Zoll großes Display, welches mit 1280 720 Pixeln auflöst (294 Pixel per Inch).

LG G3 s

LG setzt im LG G3 s weiterhin auf 8 GB fest verbauten Speicher, den man mittels microSD-Karte natürlich erweitern kann, ferner sind 1 GB RAM an Bord. Die rückseitige Kamera ist 8 MP stark und setzt wie das LG G3 auf die Lösung mit einem Laser-Autofokus. Der Akku ist 2450 mAh stark und austauschbar. LG gibt den Auslieferungszustand des LG G3 s noch mit Android 4.4.2 an, hier darf man nachlegen und auf Android 4.4.4 aktualisieren.

LG_G3_Beat(left)_and_LG_G3(right)

Das Gerät misst 137.7 x 69.6 x 10.3mm, wiegt 135 Gramm und bringt die typischen Konnektivitätsschnittstellen wie Wi-Fi b/g/n, Bluetooth 4.0, A-GPS/Glonass, NFC, USB 2.0 und LTE mit. Übrigens: das LG G3 s kommt in anderen Märkten als LG G3 Beat, gut möglich, dass euch auch dieser Name über den Weg läuft. Der Marktstart ist bereits am 18. Juli in Süd-Korea, bevor dann das Gerät nach Europa kommt.

Auf den Preis bin ich gespannt, LG versucht anscheinend, das LG G2 vergessen zu machen, welches immer noch für „nur“ 299 Euro zu haben ist und tatsächlich noch eine Ecke besser ist, nimmt man mal die Laserfokus-Cam raus.

Update: In Deutschland wird das LG G3 „s“ ab Mitte August für einen Preis von 349 Euro verfügbar sein.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: lg |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.