Kindesmissbrauch: GMX, Web.de und die Deutsche Telekom scannen keine Mails

7. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

In den letzten Tagen machten die Geschichten von Microsoft und Google die Runde. Beide setzen ähnliche Technologien ein, wenn es darum geht, kinderpornographische Bilder zu finden. Microsoft zum Beispiel setzt PhotoDNA ein, hiermit werden Bilder untersucht und in einer Datenbank gespeichert.

PhotoDNA

Bekannte Bilder, die vielleicht Kindesmissbrauch anzeigen, werden in ein Raster aufgeteilt, aus jedem Feld werden nur schwarz-weiße Bildinformationen speichert, so quasi eine DNA des Bildes erstellt. Bilder können auf diese Weise schnell abgeglichen werden.

Dieses Scannen funktioniert bei Microsoft und Google automatisch, da sitzt also keiner, der sich die Bilder anschaut. Im Falle von Microsoft und Google wurde eine Meldung an das National Center for Missing and Exploited Children weitergeleitet, die daraufhin eine Anzeige erstatteten. Ende vom Lied: Verhaftung eines Straftäters.

Interessant nun die Aussagen von deutschen Unternehmen, eine Meldung, die via DPA ausgesendet wurde. In der Meldung heißt es, dass die Anbieter GMX, Web.de (beide United Internet) und die Deutsche Telekom nicht scannen.

Der Sprecher von United Internet gab zu Protokoll: „Eine inhaltliche Überwachung der E-Mails halten wir nicht für vereinbar mit deutschem Datenschutz.“ – und auch die Deutsche Telekom sieht dies ähnlich: „Wir scannen keine E-Mails auf illegale Inhalte“.

Wie die Thematik von unserer Bundesregierung mal angesehen wurde? 2009 war es noch so: „Alle deutschen Zugangsanbieter sollen verpflichtet werden, den Zugang zu Inhalten im Internet zu erschweren, die kinderpornografisches Material darstellen oder darauf verweisen.“ – aber auch: „In Übereinstimmung mit den europäischen Vorgaben werden die Zugangsanbieter nicht verpflichtet, selbst nach illegalen kinderpornografischen Inhalten zu forschen. “

 


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.