Kinder-Tablet GALAXY Tab 3 Kids ab dieser Woche im Handel

28. Oktober 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Ende August 2013 stellte Samsung das speziell auf Kiddies zugeschnittene GALAXY Tab 3 Kids vor, ab dieser Woche ist das Gerät für 229 Euro im Handel erhältlich. Durch große Schaltflächen und eine auf das Wesentliche reduzierte Anzahl von Funktionstasten soll die Bedienung sehr leicht fallen. Einige der beliebtesten Apps für Kinder sowie der neue Kids App Store sind auf dem Samsung GALAXY Tab 3 Kids bereits vorinstalliert.

Samsung-GALAXY-Tab3-Kids-front 

Zudem bietet der neue App Store vielfältige kindgerechte Anwendungen zum spielerischen Lernen. Zu den vorinstallierten Inhalten gehören Lern- und Unterhaltungsprogramme, Spiele und eBooks. Eltern haben über den Anwendungsmanager zudem die Möglichkeit, von ihren Kindern genutzte Apps auszuwählen und zu kontrollieren. Darüber hinaus bietet das Samsung GALAXY Tab 3 Kids eine Zeitverwaltungsfunktion, mit der Eltern Nutzungszeiten für ihre Kinder einrichten können. Ist die voreingestellte Zeit abgelaufen, zeigt das GALAXY Tab 3 einen passwortgeschützten Sperrbildschirm.

Für den Preis von 229 Euro packt Samsung logischerweise etwas mehr Technik in das Tablet, als man es von den klassischen Lerncomputern kennt. Mit einem 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, einer 3,2 Megapixel-Kamera und einer 1,3 Megapixel-Frontkamera ist das GALAXY Tab 3 Kids in etwas ausgestattet, wie ein gängiges Mittelklasse-Tablet – über einen passwortgesicherten Zugang gelangen Eltern übrigens in den „Klassik-Modus“ mit der bekannten Android-Plattform und TouchWiz-Benutzeroberfläche.

Samsung-GALAXY-Tab3-Kids-with-cover

Das 7 Zoll große Tablet löst mit 1024 x 600 Pixeln auf und lässt sich mit einer optionalen Hülle noch etwas gehen Stürze sichern. Meine Meinung: auch ich werde bald Vater, allerdings werde ich wohl kaum später zu speziellen Geräten für meinen Sohn greifen. Unsereins ist vielleicht mit einem Etch A Sketch (auch bekannt als Zaubertafel), LCD-Spielen, Atari 2600, Sony Walkman und Co groß geworden und anstatt eigener Geräte für Kids werde ich wohl eher zu klassischen, nicht speziellen Geräten greifen, wenn es mal soweit ist. Kindgerechte Apps und Schutzhüllen gibt es auch für Standard-Geräte, selbst spezielle Launcher sind bereits zu haben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25483 Artikel geschrieben.