Kim Dotcom: Alle Daten der Megaupload-Server sind endgültig gelöscht

19. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Kim Dotcom hat sich heute offiziell bei Twitter an alle ehemaligen Megaupload-Nutzer gewendet, die nach der Schließung des umstrittenen Dienstes am 19. Januar 2012 noch eine Hoffnung hatten eventuell an ihre Daten zu gelangen. Diese Hoffnung können nun alle endgültig begraben, denn ihr Hoster LeaseWeb hat alle Daten bereits am 1. Februar 2013 gelöscht.

Megaupload

Damit sind laut Kim „Petabytes an Bildern, Backups, persönlichen und geschäftlichen Daten unwiderruflich verloren.“ In seiner typischen Art beschuldigt er LeaseWeb, ihn über diesen Plan nicht informiert zu haben. Laut LeaseWeb kam von Kim und seinen Anwälten keinerlei Reaktion auf die geplante Löschung und so haben sie alle Daten auf den ehemaligen Megaupload-Servern endgültig entfernt. Dotcom hingegen glaubt ihnen kein Wort und betont hingegen, dass er sehr wohl regelmäßig über seine Anwälte darum gebeten hat, dass die Daten bis zur endgültigen Prozessklärung erhalten bleiben und nach Möglichkeit den Megaupload-Benutzern schnellstmöglich zur Verfügung gestellt werden, schließlich sei es ihr Eigentum.

Daraus wird nun allerdings nichts. Die Gründe für Kim Dotcoms Bedauern und gleichzeitigen Ärger über die Entscheidung von LeaseWeb dürfte allerdings nicht nur im Sinne der Benutzer zu suchen sein, denn wer hat tatsächlich noch damit gerechnet die Daten auf Megaupload nochmal wieder zu bekommen, auch wenn Kim jeden Tag dafür angeblich gekämpft hat? Vielmehr wird er sich Sorgen um den Nachfolger Mega machen, denn die potentiellen Benutzer weltweit werden sich wieder einmal die Frage stellen, wie sicher die Daten dort vor einem erneuten Verlust wohl sind.


Inzwischen hat man sich bei LeaseWeb genötigt gesehen ebenfalls Stellung zu beziehen. Darin begründen sie die Entscheidung mit Kostengründung, da sie die 630 Server bereits ein Jahr lang auf ihre eigenen Kosten weiter vorrätig gehalten haben und diese nun abschalteten, da ihre Frage nach der weiteren Bezahlung seitens Kim unbeantwortet blieb.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: RT.com |

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.