Kickstarter ab Herbst auch für Projekte aus Deutschland

22. Juni 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Gute Nachrichten für Menschen in Deutschland, die schon immer einmal eine Idee über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter realisieren wollten. Ab Herbst wird es möglich sein, Projekte auch aus Deutschland auf der Plattform einzustellen und finanzieren zu lassen. Bisher ist das höchste der Gefühle, sich hierzulande an Projekten zu beteiligen, mit etwas Glück ist sogar eine Lieferung von finanzierten Produkten nach Deutschland möglich. Kickstarter hat bereits 66.000 Projekte erfolgreich finanziert, das entspricht 44% aller eingestellten Projekte.

Kickstarter

Wer mit Crowdfunding noch nicht so vertraut ist, es ist eine ziemlich interessante Methode, um außergewöhnliche Produkte zu realisieren. Wer ein Projekt einstellt, legt einen Zielbetrag fest, der benötigt wird, um die Idee zu verwirklichen. Jeder, der sich für das Produkt interessiert, kann zum Backer werden. Ein Backer (nicht zu verwechseln mit einem Bäcker) sichert dem Projekt einen bestimmten Betrag zu. In der Regel gibt es verschiedene Abstufungen, das Risiko für die Backer ist gering. Nur wenn ein Projekt erfolgreich den Gesamtbetrag erhält, muss gezahlt werden. Kleiner Einsatz für jeden Einzelnen, große Chance für innovative Produkte.

Wie sieht es bei Euch aus? Unterstützt Ihr Crowdfunding bereits? Es gibt ja nicht nur Kickstarter. Auf Indiegogo zum Beispiel gibt es auch deutsche Projekte, allerdings habe ich rein subjektiv das Gefühl, dass Kickstarter die besseren Projekte hervorbringt. Ich freue mich auf Kickstarters Deutschland-Start im Herbst und bin gespannt, was da alles so kommen wird.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Meedia |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.