Kein Windows 10: Windows RT Update 3 im September mit verbessertem Startmenü und Sperrbildschirm

9. August 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Mit Windows 10 lässt Microsoft das eher unrühmliche Kapitel Windows RT nun endgültig auslaufen. Die abgespeckte Windows-Version sorgte bei Nutzern mehr für Verwirrung, als dass es einen Nutzen gebracht hätte. Dabei war die Idee dahinter gar nicht so schlecht. Ein letztes Update bekommen Nutzer eines Windows RT Tablets aber noch. Microsoft gab schon vor geraumer Zeit bekannt, dass noch ein Update mit ein paar neuen Funktionen kommen wird, es aber kein Windows 10 Upgrade für RT-Tablets ist.

microsoft-surface-shadoe

Jetzt hat Microsoft seine Windows 10 FAQ mit einem Hinweis für RT-Nutzer versehen. Dort heißt es, dass das Update im September kommen wird und Verbesserungen im Bereich Startmenü und Sperrbildschirm mitbringt. Wie genau diese Verbesserungen aussehen werden, nennt Microsoft noch nicht. WinBeta schreibt, dass das Startmenü auf dem DirectUI Startmenü basieren wird, wie es in frühen Builds von Windows 10 zu sehen war. Dieses basiert nämlich auf Windows 8.1 Code und spricht auch die entsprechenden APIs an. Das in Windows 10 vorhandene Startmenü ist hingegen komplett neu.

Wenn auf Ihrem Gerät Windows RT ausgeführt wird, können Sie nicht auf Windows 10 aktualisieren. Ein Update mit Verbesserungen des Startmenüs und des Sperrbildschirms wird jedoch im September 2015 zur Verfügung stehen. Halten Sie sich über Windows Update auf Ihrem Windows RT-Gerät auf dem Laufenden, um sicherzustellen, dass Ihr Gerät das Update bei Verfügbarkeit herunterladen kann.

Wie die Neuerungen oder Verbesserungen im Sperrbildschirm aussehen werden, ist bisher ebenfalls noch nicht ganz klar. Als sicher gilt hingegen, dass es sich um das letzte Feature-Update für Windows RT-Tablets handeln wird, mit Windows 10 Hardware ist man aber wohl sowieso besser beraten als mit den doch recht schwachbrüstigen RT-Tablets.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.