KAZAM präsentiert drei Android-Einsteiger-Modelle und kündigt neues Tornado-Smartphone zum MWC an

24. Februar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Der Countdown zum Mobile World Congress 2015 läuft. Kommende Woche versammelt sich fast die komplette Technikwelt zur ersten großen europäischen Tech-Messe in Barcelona, um die Neuigkeiten der Hersteller zu betrachten. Doch warum so lange die Füße still halten, wenn man vorab schon einiges ausplaudern kann? So hält es zumindest KAZAM, die vor der Messe drei verschiedene Android-Einsteiger-Modelle der Trooper-Reihe präsentieren.image003

Trooper 451

Den Anfang der neuen Serie macht das Dual-SIM-Smartphone KAZAM Trooper 451, dass mit einem kratzfesten 5″ FWVGA-Display (854 x 480 Pixel) ausgestattet ist. Das Trooper 451 läuft mit Android 4.4 KitKat und hat einen internen Speicher von 4 GB, der via microSD-Karte erweitert werden kann. Preislich schlägt das Smartphone mit 119 Euro zu Buche und soll Mitte April in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein.

image005

Trooper 455

Das zweite Einsteiger-Modell im Bunde ist das KAZAM Trooper 455, das mit 5,5″ Displaygröße daherkommt. Zudem gibt KAZAM zur Info, dass das Trooper 455 mit einem 2.800 mAh Akku, einem 1,2 GHz Quadcore-Prozessor sowie ebenfalls 4 GB internen Speicherplatz (ebenfalls per MicroSD-Karte erweiterbar) ausgestatt ist und mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert wird. Das Smartphone soll in den Farben Schwarz und Weiß ab Mitte April für 129 Euro erhältlich sein.

image009

Trooper 450L

Das Trooper 450L ist das am besten ausgestattete Einsteiger-Modell aus dem Hause KAZAM. Das LTE-fähige Smartphone besitzt einen 1,2 GHz Quadcore-Prozessor, einen 2.000 mAh Akku sowie ebenfalls nur 8 GB internen Speicher, der glücklicherweise auch via MicroSD-Karte erweitert werden kann. Auch wenn KAZAM in der Mitteilung versäumt die vorinstallierte Android-Version zu nennen, darf davon ausgegangen werden, dass ebenfalls KitKat an Bord sein wird. Das Trooper 450L soll ebenfalls ab Mitte April in den Farben Anthrazit, Weiß, Rot, Silber und Blau für 149 Euro erhältlich sein.

Alles hat KAZAM dann doch nicht vor dem bevorstehenden MWC ausgeplaudert, denn man versprach am Montag, dem ersten Messetag, einen Nachfolger des weltweit dünnsten Smartphones Tornado 348 (unser Testbericht) vorzustellen. Außer, dass das Smartphone erneut eine Kamera mit HD-Auflösung sowie ein Gorilla-Glass Display besitzen wird, ist weiter nichts über das neue KAZAM Tornado bekannt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.