Justin.tv stellt Video-Archiv ein, Premium Service soll folgen

1. Juni 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Live-Streaming-Portal Justin.tv wird sein Video-Archiv zum 8. Juni komplett einstellen. Das ist auf einer Hilfeseite des Dienstes zu lesen. Dies betrifft alle Nutzer, auch premium- und Partner-Mitglieder. Ab dem 8. Juni werden Streams nicht mehr von der Plattform gespeichert. Zudem werden alle bisher gespeicherten Videos gelöscht. Wer bereits auf der Plattform vorhandene Videos sichern möchte, sollte dies in der nächsten Zeit tun. Außerdem wird überlegt, den Premium-Service komplett einzustellen.

justintv

Es gibt auch eine Begründung für das Einstellen des Archiv-Service. Er wird schlicht und ergreifend zu wenig genutzt. Mehr als die Hälfte der gespeicherten Videos wurden gar nicht oder nur einmal angeschaut, ein Großteil der gespeicherten Videos wurde nicht mehr als 10 Mal im Nachhinein aufgerufen. Auch die Direktupload-Möglichkeit zu YouTube änderte daran nichts, die Option wurde nur sehr selten genutzt.

Für vereinzelte Nutzer ist dies sicher nicht unbedingt schön, müssen Live-Broadcasts künftig vom Ersteller selbst aufgezeichnet werden. Für Justin.tv dürfte dies hingegen eine große Entlastung sein, allein schon vom Speicheraufwand. Als Live-Plattform wird Justin.tv jedoch bestehen bleiben, es ist also nicht so, dass ein Dienst sein Kern-Feature verloren hätte.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7747 Artikel geschrieben.