Joomla 3.4: Finaler Fix einer PHP-Sicherheitslücke

22. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Oliver Pifferi

joomla logoKurz notiert: Joomla veröffentlichte vor kurzem noch das Sicherheitsupdate auf 3.4.6 (wir berichteten) und schloss damit eine Sicherheitslücke, die ihre Ursache in PHP hatte. Nun folgt quasi der Fix vom Fix, hat man doch festgestellt, dass Version 3.4.6 nun ein anderes Angriffsszenario ermöglicht. Resultat ist die nun frisch veröffentlichte Version 3.4.7, die laut Angaben von Joomla einen „finalen Workaround“ für das neu entdeckte Problem liefert und den Joomla 3.4-Stamm wieder als sicher deklariert – ob ein Workaround nun ein Fix ist, steht indes auf einem anderen Blatt. Ganz banal ist die Lücke wohl nicht, wendet man sich auch in der offiziellen Meldung direkt an Webseitenbetreiber, Hoster und Webagenturen.

(Danke, Arnd!)

joomla 3.4



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.