Jimi holt den USB-Anschluss des iMacs nach vorne

3. Mai 2014 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Ich sitze täglich vor einem iMac. Der derzeitige Rechner meiner Wahl, Slim-Ausgabe von 2013, nachdem ich knapp drei Jahre davor das alte Modell nutzte. Wirklich ein sehr schönes Gerät, mit dem ich gerne arbeite, doch aufgrund der Bauweise hat der iMac seine Anschlüsse auf der Rückseite.

IMG_8654

Dies ist bei meinem angeschlossenen Audiosystem von Teufel nicht so wild, da ich dieses dauerhaft angeschlossen habe – und auch meine iPhone-Dock interessiert dies nicht. Wenn ich aber mal eben etwas anschließen will, dann ist das einfach fummelig. Ich habe mir aus diesem Grunde eine USB-Verlängerung besorgt, die hinten am iMac hängt und dann auf der Rückseite des Schreibtisches bis in eine Schublade reicht, so kann ich schnell Geräte in der Schublade anschließen.

bluelounge jimi

So sieht man keine Kabel und man kann schnell etwas anschließen. Etwas anders macht es Jim von blueLounge. Jimi ist eine in J-Form gebogene Verlängerung des USB-Ports, die den USB-Port nach vorne schleift und in einem der iMac-Lüftungsschlitze zum besserem Halt einrastet. Diverse Kickstarter-Projekte hatten schon ähnliche Ideen, aber einige wurden halt nicht finanziert. Bei bluelounge will man für das Stück Kunststoff 14,95 Euro haben. Jimi ist mit den Slim-iMacs kompatibel (27″ und 21,5″). Muss man natürlich nicht haben, allerdings gehöre ich wirklich zu den Menschen, die bei Unordnung und Kabel-Geraffel auf dem Schreibtisch wahnsinnig werden.

JM_top_02


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.