iWork und Safari: Apple mit Updates

2. April 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Kaum ist Office für das iPad da, legt man auch bei Apple wieder nach – die Firma aus Cupertino hat jüngst ein großes Update auf den Plattformen Mac, iOS und Cloud ausgerollt, dass mittlerweile per Update für alle erhältlich ist. In der Cloud-Variante wurde nun alles auf Retina-Bildschirme angepasst und Dokumente können nun schreibgeschützt für andere Nutzer freigegeben werden. Die Neuerungen könnt ihr auch einsehen, wenn ihr euch in die iCloud einloggt.

icloud pages

Auch in der iPad- und OS X-Variante der Apps ist das schreibgeschützte Freigeben nun möglich, ferner gibt es marginale Neuerungen wie das Suchen der Dokumente nach Namen oder im Falle von Numbers ein schnellerer CSV-Export nebst verbesserter Excel-Kompatibilität. Alle Updates haben etwas gemeinsam: Apple hat auch die Benutzeroberfläche optimiert.

Was genau neu ist, verrät euch nicht nur das Changelog im App Store, sondern auch eine Information, die beim erstmaligen Start der App angezeigt wird. Apple aktualisiert weiterhin seinen Browser Safari auf die Version 7.0.3, hier geht es vorwiegend um Kompatibilität, Stabilität und Sicherheit.

So wurde die Sandboxing-Funktionalität verbessert und Sicherheitsprobleme behoben, die man bei Sicherheitstest (wahrscheinlich pwn2own) finden konnte. Ebenfalls hat man an den Push-Benachrichtigungen von Webseiten, beziehungsweise der Funktionalität geschraubt, da ein Fehler Push-Nachrichten von Webseiten verhindern konnte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.