iWork und Aperture waren durch Fehler kurze Zeit kostenlos (Update: immer noch)

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Apple kündigte an, dass man iWork nun zu jedem neuen Mac dazu bekommt – kostenlos. Aber auch Besitzer der Vorgänger-Version bekommen iWork kostenlos. Wer also die alte Version noch rumfliegen hat, kann diese installieren und so auf die aktuelle Version aktualisieren. Ein Bug hat dafür gesorgt, dass auch die kostenlose Testversion von iWorks freigeschaltet und aktualisiert wurde – nicht nur die, sondern auch Aperture.

Bildschirmfoto 2013-10-24 um 07.38.33

Nutzer in den Niederlanden teilten mit, dass sie die kostenlose Testversion von iWorks installieren konnten und so über den Mac App Store aktualisieren konnten. Hierfür langte es, die Testversion von iWork zu installieren und die Systemsprache auf „Englisch“ zu setzen. Danach fand der Mac App Store das Update und installierte dementsprechend. Der Fehler wurde anscheinend behoben, ich konnte das Szenario auf einem Mac ohne iWork nicht mehr nachstellen.

Update 09:40 Uhr: geht anscheinend immer noch, wie auch einige Leser bestätigen. Allerdings muss der betreffende Mac auf Mavericks laufen. Installiert man dann die Demo von iWorks und stellt die Sprache des Macs auf Englisch um, dann wird nach einem Neustart das Paket angeboten:

Screen Shot 2013-10-24 at 09.39.27


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.