iWatch: Apple sichert sich Markenzeichen

1. Juli 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, Wearables, geschrieben von: caschy

Dass eine Firma sich Markenzeichen sichert, ist keine seltene Sache. Auch Apple hat sich in Japan nun die Markenrechte am Namen iWatch gesichert. Doch wir alle wissen sicherlich, dass dies nicht heißt, dass Apple jetzt eine Smartwatch auf den Markt bringt, so wie es Sony jüngst erst mit der SW 2 getan hat. Wie vielen anderen Firmen wird auch Apple eine Smartwatch angedichtet und ich bin mir auch sicher, dass wir eine solche Uhr sehen werden – diese aber sicherlich nicht im Jahr 2013.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105

Die letzten Gerüchte sprachen von einem 1,5 Zoll großen OLED-Display und einer Zusammenarbeit von Apple und Intel. Die Idee einer smarten Uhr ist nicht neu, es gibt bereits lange Geräte, die diverse Aufgaben erledigen und momentan gibt es alternativ zur normalen Uhr jede Menge Fitness-Armbänder, die einen Mehrwert bieten sollen. Mehrwert, der von den schlauen Uhren sicherlich bald selbst geboten wird. Ob so eine Uhr nun 2013, 2014 oder 2015 erscheint: Hauptsache sie erledigt die versprochenen Funktionen perfekt, nichts ist schlimmer als eine technische Anschaffung, über die man sich ärgert.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: Bloomberg |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16885 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

Pete 1. Juli 2013 um 09:16 Uhr

Und Apple hinkt den Trends schon wieder hinterher! Was ist da bloß los?

Tchooe 1. Juli 2013 um 09:23 Uhr

@ Pete:
Apple wartet jetzt, bis die Marktbegleiter ihre Smartwatches verkauft haben, merzt dann die Kinderkrankheiten aus und geht anschließend mit seiner iWatch als Erfinder der Smartwatch in die Geschichte der Technik ein.

Uwe 1. Juli 2013 um 09:28 Uhr

Mich wundert es ein wenig, dass das Markenrecht an iWatch nicht bei der NSA liegt…

Tchooe 1. Juli 2013 um 09:32 Uhr

@ Uwe:
Das „A“ in NSA steht doch für „Apple“, oder?
;-)

David 1. Juli 2013 um 09:38 Uhr

Ich muss sagen ich hoffe das Apple bald die Smartwatch auf den Markt bringt.
Würde mir den Alltag doch sehr erleichtern.

dest 1. Juli 2013 um 09:58 Uhr

Ich bin mit meiner Casio F-91W sehr zufrieden ;) Weiß ja nicht, so eine Smartwatch muss ja auch eine gewisse Größe haben um auch bedienbar zu sein, bin nicht so der Fan von riesen Klunkern am Handgelenk. Bin mal gespannt wie sowas auszusehen hat.

Frank 1. Juli 2013 um 10:02 Uhr

Osama? Du lebst?

http://forums.watchuseek.com/attachments/f17/257525d1266067913-f91w-disposable-watch-n43952599448_1070775_4888.jpg

Oha. Ich habe Osama geschrieben. Jetzt werde ich für Wochen abgehört.
Naja. Der Gag wars wert. ^^

Willi 1. Juli 2013 um 11:51 Uhr

Da meine gute Pebble wohl nie ankommt hoffe ich doch das Apple nachlegt …

dc68040 1. Juli 2013 um 12:44 Uhr

@ Tchooe:
das S steht für Samsung, das A für Android

Tchooe 1. Juli 2013 um 15:45 Uhr

@ dc68040:
Und das N für Nintendo? Neverland? Nicrosoft?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.