Ivy macht aus iTunes- Spotify-Playlisten

6. Juli 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Seit ich Spotify nutze, habe ich eine Änderung meiner Hörgewohnheiten festgestellt. Ich höre meistens nur noch gute Compilations und Playlisten, die ich selber zusammengestellt oder abonniert habe. Innerhalb von iTunes bin ich da immer etwas anders unterwegs gewesen, Playlisten nutzte ich da kaum. Wer allerdings seine iTunes-Playlisten pflegt, vielleicht aber auch Spotify nutzt, der kann zwar alles von Hand für Spotify wieder zusammensuchen, mit dem Web-Tool Ivy ist es auch automatisch möglich, iTunes-Playlisten in Spotify-Playlisten umzuwandeln. Das Video erklärt die Funktion noch einmal:


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22125 Artikel geschrieben.

3 Kommentare

Stefan Jean Hildebrandt 6. Juli 2013 um 13:47 Uhr

Ich kann mich ja irren, aber werden die iTunes Playlisten nicht automatisch in Spotify mit angezeigt bzw. übernommen?
Ich habe selbst nur 1 in iTunes erstellt, aber diese bekomme ich auch in Spotify angezeigt bzw. kann sie auch abspielen? (Bis auf 1 Track)

dmalg 6. Juli 2013 um 17:33 Uhr

Alle meine Listen bekommen 0 Spotify-Titel von Ivy zugewiesen. Fail.

tante_jutta 6. Juli 2013 um 19:48 Uhr

Man kann in Spotify einstellen, dass alle itunes-playlists automatisch integriert werden. Das klappt vorzüglich. Wenn die Festplatte, wo sich die Titel befinden, aktiv ist, kann man sämtliche Titel in Spotify abspielen. Auswärts oder unterwegs werden die Titel, die Spotify nicht im Repertoire hat, grau unterlegt und sind also nicht abspielbar. Diese Ivy ist also echt überflüssig…




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.