iTunes 10.6: Platz sparen auf euren iDevices

13. März 2012 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Ein kleines Gimmick, welches bislang vielleicht unerkannt blieb, ist die automatische Komprimierungsfunktion von iTunes. Solltet ihr viel Musik in eurer Mediathek haben, kann es praktisch sein, wenn iTunes eure Titel automatisch auf euren iPods, iPads und iPhones komprimiert. Dies ging jedoch bislang nur mit 128kb/s, was für einige Nutzer der Grund blieb, diese Funktion nicht zu nutzen. Nun sind zwei weitere Komprimierungsstufen (siehe Grafik) anwählbar, was die Jungs von AppleInsider herausfanden.

iTunes Komprimierung

Gerade wenn man viele CDs in seine iTunes Bibliothek importiert hat, sind die Daten gigantisch groß und nehmen viel Platz auf euren iDevices ein – dies ändert sich nun mit Bitraten von 192kb/s (mein persönlicher Favorit, da kaum Qualitätsverlust und trotzdem relativ kleine Files) und 256kb/s.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.