iPhone 6-Nachfolger soll 32 Gigabyte-Speicher als Basis-Option erhalten

20. Juli 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Als das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus im vergangenen Jahr präsentiert wurde, kratzten sich doch viele Menschen am Kopf. Grund dafür war, dass Apple erneut das Einstiegsmodell mit 16 GB Speicher ausstattete, was nach Abzug des Betriebssystems und der vorinstallierten Apple-Apps unterm Strich nur noch rund 12 GB zur Nutzung ausmachte. Apple wurde Anfang des Jahres für den Umstand der irreführenden Speicherangabe sogar verklagt.

iPhone6_press

Schenkt man nun der Seite Made In China Gadget, kurz MICGadget, glauben, so soll der Nachfolger des iPhone 6 und iPhone 6 Plus tatsächlich 32 GB als Basis-Modell in den Handel kommen. Dies hat den Kollegen eine unbenannte Quelle gezwitschert, die in der Taiwan-Außenstelle von Foxconn Geräte für Apple fertigt. So heißt die Aussage des Foxconn-Mitarbeiters im O-Ton:

“We can’t tell you [what Foxconn] department we received information [from], but we can [say] that the packaging of the new iPhone 6s and iPhone 6s Plus [do not] have [stickers] with ’16GB capacity,“

Was natürlich zusätzlich ins Auge fällt, ist dass der Mitarbeiter ausdrücklich die Bezeichnungen iPhone 6s und iPhone 6s Plus in den Mund nimmt. Der Name wurde ja bereits an mehreren Stellen im Internet heiß diskutiert. Jedenfalls spricht MICGadget-Autor Chan Zhuang davon, dass auf den Stickern der jeweiligen iPhone-Verpackungen ausschließlich 32 GB, 64 GB und 128 GB steht.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple eine Erhöhung des Basis-Speichers nachgesagt wird. Im Juni sprach die Korea Times davon, dass Apple angeblich mit Samsung in Verhandlungen um höhere Speicher-Chips stehe. Bislang nutzt das iPhone 6 NAND Chips, die zu 50 Prozent von Toshiba, 20 Prozent von SanDisk und 30 Prozent von SK hynix geliefert werden. Samsung stand hier bislang aufgrund zu hoher Preise außen vor.

Der aktuelle Stand der Gerüchteküche besagt außerdem, dass das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus mit einem schnelleren A9-Prozessor, Force Touch Display, einem schnelleren LTE-Modem mit Qualcomm MDM9635M LTE Cat.6-Support, dem NFC-Chip NXP 66VP2, 2 GB RAM und einer 12 Megapixel-Kamera inklusive Möglichkeit der 4K-Videoaufnahme daherkommen soll. Angeblich soll das Verkaufsdatum bereits für den Raum China und USA stehen und sich um den 18. September bewegen. Wir werden sehen.

Bedenkt bitte, dass es sich hierbei um Gerüchte handelt und keine 100-prozentige, offizielle Bekanntgabe von Apple oder irgendeinem involvierten Drittanbieter darstellt.
(Quelle: Forbes)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.