iPhone 8: Besseres Display, Tap to Wake und kein Leser unter dem Display?

1. August 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Es gibt wieder Neues aus dem Kaffeesatz. Der Kaffeesatz ist dabei die Firmware des Apple HomePods, die schon einige interessante Details hervorgebracht hat. Beispielsweise, dass das iPhone 8 eine Gesichtserkennung zum Entsperren haben soll und dass es über besonders schmale Ränder verfügen könnte. Der Entwickler Steven Troughton-Smith hat einen weiteren Blick in die Firmware geworfen und noch einige andere Aussagen getroffen, die durchaus interessant sind, wenn man sich denn für die Thematik interessiert.

Immer wieder Mittelpunkt der Vermutungen: Entsperren per TouchID und die Lage des Lesers beim iPhone 8. Hier sieht es derzeit so aus als würde sich keine Ultraschall-Fingerabdruckleser unter dem Display befinden, zumindest verrät die Firmware darüber nichts. Aber es soll einen virtuellen Home-Button geben, dieser hört auf den Namen „Home Indicator“, zumindest intern.

Ebenfalls sollen die neuen iPhones ein bekanntes Feature bekommen, welches nicht neu in der Tech-Welt ist: Tap to Wake. Das gibt es schon seit MeeGo und dem N9. Hierbei kann an mit einer Geste das Display aufwecken und schauen, was an Benachrichtigungen so da ist. Bisher ist es so, dass das iPhone „Raise to Wake“ unterstützt, also bei Anheben aktiv wird und das Display aktiviert.

Apropos Display: Das iPhone 8 könnte noch mehr aus dem Display in Sachen Pixeldichte herausholen. Im Code fand sich ein Hinweis auf eine Auflösung von 2436 x 1125 Pixeln, das jetzige iPhone 7 Plus verfügt über 1920 x 1080 Pixel bei 5,5 Zoll (iPhone 7 hat 1334 × 750 Pixel bei 4,7 Zoll).

Das iPhone 8 soll angeblich 5,15 Zoll effektive Display-Größe haben, unter dem Display könnte sich der Funktionsbereich befinden. Das sind natürlich alles nur Fragmente aus einer Firmware des HomePod.

Ach ja: Sollte jemand eine Apple Watch haben – die soll ab watchOS 4 wohl als Training auch Skifahren tracken können, ebenfalls Info aus einer Firmware.

Ob Apple sich so die Mühe macht, Spuren zu verwischen, die Medien und die Entwickler somit trollt? Vorstellen kann ich es mir nicht. Mal schauen, was noch so passiert – momentan geht es ja in die heiße Phase bei vielen Herstellern, die zum Herbst hin ihre neuen Geräte vorstellen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24554 Artikel geschrieben.