iPhone 5s: Datenschützer warnt vor Fingerabdruckleser

15. September 2013 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von:

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat sich in einem Gespräch mit dem Magazin Der Spiegel kritisch zu Apples neuster Technik geäußert. Im iPhone 5s ist ein Fingerabdruckleser verbaut, der das Gerät entsperren kann, ferner können App-Einkäufe mittels Fingerabdruck getätigt werden – wir berichteten auch über diese neue Technik und zeigten sie in der Videovorführung.

IMG_7965

Casper wird zitiert, dass man Fingerabdrücke nicht für alltägliche Authentifizierungsverfahren nutzen solle, insbesondere, wenn diese in eine Datei gespeichert werden. Auch das Argument, dass Apple diesen Fingerabdruck nur auf dem Gerät und hier auch noch stark verschlüsselt speichere, lässt Caspar nicht gelten: „Der normale Nutzer ist gegenwärtig kaum in der Lage zu kontrollieren, was Apps mit dem Handy machen, auf welche Daten des Geräts sie zugreifen, welche Informationen sie auslesen.“

Meine Meinung: Sicherheit geht vor Bequemlichkeit. Apples Fingerabdruckleser ist optional, muss also nicht genutzt werden. Nun könnte man natürlich spekulieren, ob solche Geräte nicht auch Daten speichern, selbst wenn bestimmte Funktionalitäten deaktiviert sind, oder ob irgendwann einmal schädliche Dritt-Apps Zugriff auf Fingerabdrücke bekommen können.

Dennoch glaube ich, dass gerade verstärkt in die Richtung Biometrie für diverse Computertechnologien geforscht wird. Als nächstes ist die genaue Ausmessung der Augen dran, denn mit ihnen kann man bald den Computer steuern, diverse Hersteller bauen diese Technologie in ihre Geräte ein. Ich selber sehe immer lieber Chancen als Risiken im Bereich der Technik, doch dass heißt natürlich nicht, dass man nicht kritisch hinterfragen sollte. Ich tippe darauf, dass uns die Technologie des  Fingerabdrucklesers in Zukunft wieder häufiger begegnen wird.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: der spiegel |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.