ipad und iPhone: wie bekommt man PDFs in iBooks?

6. Juli 2010 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Ich bin wahrhaft kein Fanboy von Apple-Produkten. Gestern allerdings saß ich fast rund um die Uhr im Zug (Bremerhaven > Potsdam und zurück) und war schon dankbar das iPad zu besitzen. Schön zocken und surfen, um die Zeit tot zu schlagen. Nun dachte ich vorab: Ker (ja, das Wort gibts im Pott ;)), in der Fernsehwerbung lesen die alle Zeitung und Bücher auf dem iPad und das soll ja alles so einfach sein. Klar, ist es – sofern man den iTunes-Store oder so nutzt. Meine Idee war es, PDFs und andere Formate schön sortiert in das neue und kostenlose iBooks zu bekommen.

Zwei Aufgabenstellungen hatte ich: andere Formate außer PDFs in iBooks zu bekommen und PDFs in iBooks einfügen, wenn ich nicht via iTunes Bücher hinzufügen kann. Ohne iTunes keine Synchronisation. Ist ja alles so schön einfach bei den Apple-Gedöns.

Fangen wir mit dem offiziellen Weg an. Euer iPad (oder iPhone) ist mittels Kabel mit eurer Kiste verbunden, die iTunes beherbergt. Wireless Sync mit iTunes gibt es so ja leider noch nicht (außer im Cydia Store).

PDFs in iBooks bekommen Variante 1

Ganz einfach die PDF-Dateien in die Bücher auf iTunes ziehen und synchronisieren. Geht 1a. Ist das beschriebene “Einfache” aus der TV-Werbung ;)

PDFs in iBooks bekommen Variante 2

Hier geht es nun los. Klicke ich nämlich unterwegs auf dem iPad auf irgendein PDF, so wird dies im Browser geöffnet. Habe irgendwie noch nichts gefunden, dieses herunterzuladen oder in iBooks zu bekommen. Wer eine Lösung kennt: Kommentar hinterlassen. Also wieder einmal an den PC um die PDFs in die Dropbox zu schieben. Nachdem man seine PDFs in die Dropbox geschoben hat, muss man zusehen, dass man auch auf seinem iPad (oder iPhone) die Dropbox-App installiert hat. Ist ja kein Thema: kostenlos zu haben.

Aus der Dropbox könnt ihr dann PDFs in iBooks öffnen. Diese bleiben dann dort.

PDFs in iBooks bekommen Variante 3

Eine der schönen Varianten. Der Tipp kam von Richie bei Macnotes: PDF in iBooks via iTunes-Alias. Exportieren und Sync zu iPad und iPhone leichtgemacht

Genaueres könnt ihr gerne bei ihm lesen. Sein Beitrag, also soll auch er Fame & Besucher bekommen. Hier nur die Kurzform:

– Alias von iTunes erstellen und nach Benutzer/Library/PDFServices kopieren

Von nun an könnt ihr aus jeder Anwendung, die das Drucken beherrscht, PDFs via iTunes auf das iPad schieben. Ganz geil: nicht nur PDFs, auch Dokumente, Bilder und Co. Denn durch den Druck wird das Dokument konvertiert:

Schiebt ihr also ein Bild oder Word-Dokument zu PDF2iTunes (so habe ich den iTunes-Alias genannt), so wird das Bild konvertiert und in die iTunes-Bücher-Library geschoben. Von dort könnt ihr dann wie gewohnt synchronisieren.

Ihr seht: doch gar nicht so einfach, wenn man aus der Windows-Welt kommt. Einfach per Explorer rauf schieben ist nämlich ohne Zusatz-Apps nicht. Und was sagt uns das? Das, was wir schon immer wussten: die Werbung lügt (vor allem – oder auch) die von Apple ;)

Jedenfalls hoffe ich, dass dieser Beitrag einigen Geplagten da draußen hilft.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17335 Artikel geschrieben.