iPad Air 2 im iFixit Teardown: Kleiner Akku und viel Kleber

23. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Bei iFixit hat es mittlerweile Tradition, neue Geräte am Tag der Erscheinung auseinander zu schrauben. Diese Tradition möchte man auch beim iPad Air 2 nicht brechen. Beim Auseinanderbauen des neuen Apple Tablets gab es allerdings einige Herausforderungen und Hindernisse zu bewältigen. Als Apple mit dem iPhone 6 Plus ein großes Smartphone mit vergleichsweise wenig verklebten Bauteilen vorgestellt hat, hat man sich bei iFixit bereits Hoffnungen darauf gemacht, dass dies auch beim neuen iPad so sein wird.


6iZUH3wyNdaPQGAH

Aber auch Apple hält an alten Traditionen fest und so gibt es auch beim iPad Air der zweiten Generation keine Möglichkeit ohne Heißluftföhn und Spatel in das Innere des Tablets zu gelangen. Zusätzlich hat Apple Displayglas und Display miteinander verklebt und macht somit eine Reparatur des Displays nicht nur kostenintensiver, sondern auch riskanter.

jIeUQXiic24y321e

Wer beispielsweise den Akku des neuen iPad Air tauschen möchte, muss zuerst das Display vom Gehäuse des Tablets lösen, dabei kann das Display schnell beschädigt werden. Wo wir beim Thema Akku sind, mit dem Gehäuse ist auch der Akku geschrumpft, von 32,9 Wh auf 27,62 Wh. Apple gibt beim iPad Air der zweiten Generation allerdings die gleiche Akkulaufzeit an, daher ist davon auszugehen, dass der neue A8X SoC wesentlich effizienter arbeitet. Außerdem mit an Bord des neuen Apple Tablets, ein Tripple-Core-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher und ein NFC-Modul für Apple Pay.

G3FWF2MOmX2tNVLK

Das iPad Air 2 lässt sich zwar besser reparieren als das Surface 3 von Microsoft, aber es wird von Jahr zu Jahr schwerer Apple Tablets selbst zu reparieren. iFixit gibt dem iPad Air 2 deswegen zwei von zehn möglichen Punkten im „repairability-score“.

GfoYJkspYNvGsSBP


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.