iPad Air 2 und iPad mini 3: Displays sind nicht die besten auf dem Markt

27. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

DisplayMate hat sich die neuen Displays von iPad Air 2 und iPad mini 3 angeschaut. Naja, mehr als angeschaut, wer die Untersuchungen von DisplayMate kennt, weiß, dass diese sehr ausführlich sind. Apple behandelte die kleine Version des iPad dieses Jahr vielleicht nicht mit der Aufmerksamkeit, die sich mancher gewünscht hätte. Auch in Sachen Display wurde hier nichts verbessert, sodass das sowieso schon nicht beste Display des iPad mini 2 auch dieses Jahr wieder zum Einsatz kommt und 62 Prozent Farbumfang abliefert.

iPad_Air_2

Das Display des iPad Air 2 wird hingegen sehr gelobt. Weniger wegen des Displays an sich, es ist mehr die Anti-Reflexion-Schicht, die Apple beim iPad Air 2 einsetzt. Das Display selbst ist immer noch das gleiche, wie es bereits im iPad 4 zum Einsatz kam. Beim iPad Air 2 handelt es sich immer noch um das gleiche Display, allerdings liefert es schlechtere Werte ab. DisplayMate schiebt diesen Umstand auf die Beleuchtung, die durch die geringen Außenmaße des Tablets geändert werden musste.

So kommt das Display des iPad Air 2 im Vergleich zum iPad Air auf ein um 8 Prozent niedrigere Helligkeit und 16 Prozent weniger Stromeffizienz. Auch in der Farbgenauigkeit kommt das Display nur auf ein „gut“ von DisplayMate. Aber DisplayMate weiß auch Gutes über das Display zu berichten.

Spiegelungen liefern einen Wert von 2,5 Prozent, der niedrigste, der jemals von DisplayMate gemessen wurde. Beim Test mit hellem Umgebungslicht lieferte das Display ebenfalls einen Rekordwert in Sachen Kontrast (Wert: 166, zum Vergleich gleich zum iPad mini 3). Das Display wird sich also auch bei an sich schlechten Lichtbedingungen im Freien gut ablesen lassen können. Das iPad mini 3 kommt hier dank fehlender Anti-Reflexion-Schicht und keinem auf das Glas laminierten Display auf magere 61.

Insgesamt, auch verglichen mit anderen Herstellern, liefert das iPad, egal ob Air 2 oder mini 3 zwar solide Displays ab, die auch – zumindest beim iPad Air 2 – mit Neuerungen daherkommen. Allerdings bietet die Konkurrenz bessere Displays, egal ob Amazon, Microsoft oder Samsung. Den ganzen Test zu den neuen Displays findet Ihr direkt bei DisplayMate.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9389 Artikel geschrieben.