iOS 8: Hotspot leichter einrichten, Hey Siri und Telefonate mit dem iPad

22. September 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Bereits in den letzten Tagen haben wir uns hier im Blog mit den neuen Funktionen von iOS 8 auseinandergesetzt. So ging es beispielsweise um die Familienfreigabe, die neue Kamera-App, aber auch um den Akkuverbrauch einzelner Apps, das Location Tracking in der Familienfreigabe und durch Apps. Kommen wir zu den nächsten Basics, denn neue Funktionen können auch verwirren.

telefonate_facetime

Vorhin wurde ich angerufen, weil ein Freund einen Tipp wollte. Er teilte mir mit, dass sein Telefon klingelte, aber auch das iPad seiner Frau. Witziger Zufall: kurz davor hatte ich für diesen Beitrag Screenshots für entsprechendes Feature angefertigt.

Im identischen WLAN könnt ihr nämlich mit eurem iPad Telefonate annehmen und führen, ganz ohne Probleme. Warum das Ganze praktisch ist? Wenn ich mit dem iPad auf der Couch sitze und das iPhone in der Dockingstation ist, muss ich nicht aufstehen, sondern kann mit dem iPad telefonieren. Anrufe kommen rein und können angenommen werden, über die Kontakt-App am iPad können Telefonate geführt werden.

Hierbei wird die Verbindung des iPhones mit dem Mobilfunknetz genutzt. Das Geheimnis? Beide Geräte müssen mit einem iCloud-Account geführt werden, zudem muss in Einstellungen > Facetime die iPhone-Telefonie aktiviert sein. Um auf meinen Freund zurückzukommen: er teilt sich einen Account mit seiner Frau, die die Telefonie auf dem iPad aktiviert hatte – der Hinweis auf den Menüpunkt brachte Abhilfe.

Kommen wir zum nächsten Tipp, die schnellere Hotspot-Verbindung. Instant Hotspot ist eine Neuerung, bei der Geräte mit gleichem iCloud-Account den Hotspot des anderen Gerätes in Windeseile nutzen können. Beispiel: das iPhone steckt in der Tasche, ihr müsstet es theoretisch auspacken und den Hotspot aktivieren. Auf dem MacBook oder iPad müsstet ihr dann das Gerät suchen und einmalig ein Passwort eingeben. Das ändert sich.

hotspot

Ist Bluetooth aktiviert und das WLAN beider Geräte, dann kann man vom iPad oder MacBook aus direkt den Hotspot des iPhones nutzen. Wird direkt aktiviert und die Eingabe eines Passwortes ist nicht vonnöten. Am MacBook oder iPad ist sogar einsehbar, wie es um euren Akku und das Mobilfunksignal bestellt ist. Praktisch.

hey siri

Der letzte Tipp dreht sich um den Sprachassistenten Siri. Siri reagiert jetzt auch, wenn ihr das Gerät nicht in der Hand habt. Habt ihr euer iPhone am Strom hängen, dann könnt ihr mittels „Hey Siri!“ den Assistenten starten. Zu aktivieren unter Einstellungen > Allgemein > Siri.

Falls ihr flotte und sinnvolle Tipps für iOS 8 habt, dann freuen wir uns auf eure Kommentare.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25441 Artikel geschrieben.