iOS 8: Die wichtigsten Features der finalen Version zusammengefasst

9. September 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

iOS 8 hatte heute leider bei der Vorstellung des neuen iPhone 6 und der Apple Watch leicht das Nachsehen. Leider haben wir keine neuen Funktionen von Apples Smartphone-Betriebssystem gesehen, das am 2. Juni auf der WWDC vorgestellt wurde. Dennoch gab es heute ein paar kleine News zu iOS 8, denn der Release wurde auf Mittwoch, 17. September angesetzt. Vorab steht für Entwickler die Golden Master zur Verfügung, um den Apps den finalen Schliff zu geben, bevor der Rollout nächste Woche beginnt.

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 22.10.53

Das neue iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sind zwar nun bekanntlich mit ihren 4,7 bzw. 5,5 Zoll Displaygrößen um einiges in die Höhe gewachsen. Um nicht erneut einen eher langsamen Übergang zu angepassten Apps zu gewährleisten, wie es damals beim Umstieg vom iPhone 3GS zum iPhone 4 mit Retina Display der Fall war, versprach Apple eine hochskalierung der Apps, ohne dabei an Qualität in der Auflösung zu verlieren. Das gibt Entwicklern dann genug Zeit, ihre Apps auf die native Auflösung der Displays der neuen iPhone 6-Modelle zu bringen.

Um Euch vor dem Release nächste Woche noch einmal den Mund etwas wässrig zu machen, haben wir hier noch mal ein paar Features des neuen iOS 8 zusammengetragen:

Apples QuickType Feature bringt eine intuitive Worterkennung für die Tastatur mit, dass automatisch voraussieht, welches Wort Ihr als nächstes wohl schreiben wollt.

Apples Health App sammelt sämtliche Fitnessdaten an einem zentralen Ort und bereitet sie übersichtlich auf. Die neue Apple Watch hat, wie beim Event heute bekannt wurde, die Möglichkeit spendiert bekommen, sämtliche Daten wie Puls oder Bewegungsaktivität ebenfalls in der Health App zu speichern. Mit der HealthKit-API ermöglicht Apple außerdem Entwicklern die Möglichkeit, die Daten ihrer Fitness Apps ebenfalls in Health zu speichern.

Auch wurde an der Nachrichten App gefeilt. Während man unter dem bald erscheinenden Mac OS X die Möglichkeit hat, auf SMS und Anrufe eures iPhones zu antworten, bekommt iOS die Tap to Talk Funktion, die euch unter gedrückt halten des Mikrofon-Buttons kurze Sprachnachrichten an den Gegenüber senden lässt.

Die Fotos App hat intelligente Bildwerkzeuge hinzubekommen, mit denen ihr mit nur einem Wisch die Belichtung und Farbe korrigieren könnt, ohne umständlich in Editoren rumzuwerkeln.

Worauf bislang am wenigsten eingegangen wurde, aber dennoch einen großen Push für die Hausautomatisation sein könnte, ist das sogenannte HomeKit von Apple. Dieses soll Smart Home Gerätschaften wie Lichter, Türschlösser, Garagentore oder sogar den Kühlschrank miteinander zentral verbinden. Hierzulande ist das Thema zwar längst noch nicht so verbreitet, aber dennoch interessant zu sehen, wann erste Hersteller Apples HomeKit unterstützen.

Die Continuity Funktion war wohl eine der coolsten Funktionen für Besitzer von iPhones, iPads in Verbindung mit einem Mac. Solltet Ihr zum Beispiel eine Email auf dem iPad oder iPhone anfangen zu schreiben und geht gerade auf euren Mac-Computer zu, könnt Ihr die gerade angefangene Mail nahtlos am Mac weiterschreiben.

Mit iOS 8 erscheinen diese und zig andere neue Funktionen in der kommenden Woche für iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone  5s, iPod touch (fünfte Generation), iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display.

Und auf welche Funktion freut Ihr euch am meisten? Seid Ihr schon aufgeregt und werdet am 17. September den Refresh-Button in der iOS Aktualisierung zu Tode klicken?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.