iOS 8 Beta 4 bringt Spracherkennungs-Streaming

23. Juli 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern wurde die vierte Beta von iOS 8 veröffentlicht und so nach und nach trudeln die ganzen Neuerungen ein. Eine weitere davon ist das Streaming der Diktierfunktion und die damit verbundene schnellere Wiedergabe von Text. Nutzt man aktuell die Spracheingabe anstatt die Tastatur zu bemühen, spricht man einen Satz und wartet bis dieser dann geschrieben dort steht. Das ist ab sofort nicht mehr der Fall, die Sprache wird bereits während der Aufnahme an die Apple Server gestreamt, sodass Gesprochenes direkt im Eingabefenster erscheint.

Leider immer noch nicht die von OS X bekannte Offline Spracheingabe „Enhanced Dictation“. An dieser soll Apple aber bereits arbeiten, vielleicht kommt sie ja dann mit iOS 9. In Bezug auf Siri, gerade für Aktionen, die auf dem Gerät stattfinden (Kalendereinträge, Apps öffnen) wäre dies eine schnellere Methode, die dann auch ohne Internetanbindung funktioniert. Aber auch das Einsprechen von längeren Texten sollte mit der neuen Methode besser funktionieren, da etwaige Fehler schneller gesehen werden.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Quelle: 9to5Mac |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.