iOS 8 Alternativ-Tastaturen: SwiftKey kostenlos, Swype für 89 Cent, Minuum zum Einführungspreis

17. September 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Für iOS-Nutzer beginnt heute eine neue Ära des mobilen Tippens. Schaute man jahrelang neidisch auf Nutzer von Android, die sehr früh alternative Tastaturen nutzen konnten. In der 8. Version von iOS erlaubt nun auch Apple die Nutzung solcher Tastaturen und die Entwickler der Android-Tastaturen sind direkt zum Start von iOS 8 bereit. Heute werden mindestens noch SwiftKey und Swype erscheinen, die das Leben der iPhone-Tipper einfacher gestalten wollen. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass auch Apple selbst mit dem QuickType Keyboard erstmalig größere Änderungen an der Texteingabe von iOS vorgenommen hat.

SwiftKey_iOS8

Dass SwiftKey heute erscheinen wird, war bekannt. Unklar war der Preis, dieser zeigt sich mit „kostenlos“ überraschend niedrig. Hier wird man wohl langfristig auf das Shop-Modell zurückgreifen, wie es mittlerweile auch unter Android vorhanden ist. Dieser steht unter iOS noch nicht zur Verfügung, somit kommt die App erst einmal komplett kostenlos. SwiftKey kommt mit zwei Tastatur-Layouts, einmal hell und einmal dunkel. Die Tastatur kann – wie alle Alternativ-Tastaturen ab iOS 8 – systemweit genutzt werden. Die Eingabe erfolgt per Tippen oder Wischen, außerdem helfen Wortvorschläge bei der schnelleren Vervollständigung von Texten.

Swype ist ebenfalls von Android bekannt, wird aber auch als Tastatur für iOS 8 zur Verfügung stehen. Swype ist ebenfalls sehr bekannt unter Android, wird von manchen Herstellern sogar als Standard-Tastatur verwendet. 89 Cent wird Swype im App Store kosten, wenn es dort heute aufschlägt. Swype nutzt zur Eingabe von Wörtern die Wischbewegung über die Tastatur, man muss also die Buchstaben nicht mehr einzeln antippen. Zumindest unter Android funktioniert dies sehr gut, auch wenn man nicht sehr akkurat über die Tastatur wischt.

Minuum wird auch eine Tastatur für iOS anbieten. Hier hat man die Möglichkeit, sich voll auf die Wortvorschläge zu verlassen, die Tastatur an sich kann vom Bildschirm verschwinden, wenn nicht benötigt. Minuum wird zu einem Einführungspreis von 1,79 Euro im App Store angeboten, der Normalpreis wird später 3,59 Euro sein.

Über PopKey haben wir bereits geschrieben, die Tastatur, die statt Wörtern einfach mit animierten Bildern kommuniziert. Sicher nicht für ernste Unterhaltungen geeignet, aber es gibt ja auch Momente, in denen nicht alles ernst sein muss.

Ich bin gespannt wie sich die Tastaturen im Alltag schlagen werden. Mein persönlicher Favorit ist aktuell SwiftKey (und PopKey natürlich), vermutlich aber nur, weil ich mit SwiftKey bereits gute Erfahrungen unter Android gemacht habe. Wie sieht es bei Euch aus, werdet Ihr alternative Tastaturen ausprobieren oder detzt Ihr auf Apples QuickType Keyboard?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.