iOS: Privatfreigabe soll Comeback mit iOS 9 feiern

7. Juli 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 07.13.11

Die Verwunderung und Enttäuschung über eine fehlende Funktion in iOS 8.4 ging medial um die Techwelt: mit iOS 8.4 fehlte die Möglichkeit, auf Musikinhalte innerhalb der Privatfreigabe zuzugreifen. Konnte man so vorher seine Mediathek am Mac freigeben und via iPad und iPhone auf diese Inhalte zugreifen, so verschwand mit der Verteilung von iOS 8.4 die Möglichkeit von den iOS-Geräten. Ich schrieb es in unserem Beitrag letzte Woche bereits: gut möglich, dass man da was mit Apple Music fixen muss, denn in der Betaversion 4 von iOS 8.4 wurde die nicht funktionierende Privatfreigabe im Changelog als „bekannter Fehler“ geführt.

Und nun gibt auch Apples Eddy Cue den Nutzern wieder Hoffnung. Via Twitter ließ er ja schon einmal verlauten, dass man daran arbeite, dass die Library mit iOS 9 100.000 Songs aufnehmen kann – und sein aktuellstes Statement spricht davon, dass man derzeit daran arbeite, die Privatfreigabe in iOS 9 zurückzubringen. Das System soll im Herbst erscheinen. Dennoch – schräge Geschichte, da einfach eine Funktion zu deaktivieren. Erinnert ein bisschen an Google, die für neue Apps gerne mal Funktionen entfernen, um sie dann funktionell später wieder einzubauen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.