iOS: In-App-Käufe ohne Bezahlen möglich

13. Juli 2012 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Uiuiui – da werden bei Apple die Sicherheits-Mitarbeiter aber bestimmt nicht in das Wochenende starten. Russischen Tüftlern ist es gelungen, die Sicherheit in Apples In-App-Käufen zu umgehen, beziehungsweise die In-App-Käufe von Apps anzuzapfen, die sich nicht richtig absichern. Normalerweise könnt ihr in diversen Spielen Goldmünzen und Co kaufen, die dann logischerweise angerechnet werden – ihr also in klingender Münze zahlt.

Ohne Jailbreak, nur durch Installation zweier Zertifikate und dem Umbiegen des DNS-Servers soll es der Tüftler geschafft haben, Apples Fort Knox zu knacken – auch zu sehen im Video. Der Spaß soll nicht bei allen Apps funktionieren, sicher dürfte sein, dass vielen Entwicklern toller Anwendungen dadurch das verdiente Geld durch die Lappen geht. Apple gibt Entwicklern eine Möglichkeit mit, die In-App-Käufe zu validieren, anscheinend halten sich nicht alle daran. (via, via, danke Juergen!)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17679 Artikel geschrieben.