iOS-Games: Space Qube kostenlos, Veröffentlichung von Papers, Please für das iPad

12. Dezember 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Über zwei iOS-Games gibt es zu berichten, das eine ist als App der Woche kostenlos, das andere ist frisch auf dem iPad zu haben und hat bereits jede Menge Preise abgeräumt. Bei der kostenlosen App der Woche handelt es sich um Space Qube, ein „Shoot em up-Spiel mit retro-futuristischer 3D-Grafik“. Das heißt in diesem Fall, dass Klötzchengrafiken in einem 3D-Modell verwendet werden. Das Game ist im Prinzip wie Space Invaders, nur eben dreidimensional. Die Steuerung ist überraschend gut, leider wird es auf dem Display schnell unübersichtlich. Für zwischendurch kann man das Game schon einmal kostenlos mitnehmen.

Space Qube®
Space Qube®
Entwickler: Qubit Games
Preis: 3,49 €+
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot
  • Space Qube® Screenshot

Neu auf dem iPad verfügbar ist Papers, Please. Das Spiel hat 2013 und 2014 zahlreiche Game-Awards erhalten, wird zur Einführung mit einem 25 Prozent-Rabatt verkauft. In dem Spiel seid Ihr ein Grenzbeamter, der entscheiden muss, wem es erlaubt ist, in das Land einzureisen und wem nicht. Dazu stehen verschiedene Erkennungsmethoden zur Verfügung. Das Spiel ist das Original-Game mit 31 Tagen und 20 verschiedenen Enden. Der Einführungspreis in Höhe von 5,49 Euro erscheint mir persönlich etwas hoch, wenn das Game jedoch hält, was es verspricht, sicher akzeptabel. Falls das Spiel schon jemand kennt, gerne einmal eine Meinung dazu in die Kommentare.

Papers, Please
Papers, Please
Entwickler: 3909
Preis: 8,99 €
  • Papers, Please Screenshot
  • Papers, Please Screenshot
  • Papers, Please Screenshot
  • Papers, Please Screenshot
  • Papers, Please Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9380 Artikel geschrieben.