iOS 8 Beta 1: Videorundgang und meine Meinung zu Copycats und Entwicklung

3. Juni 2014 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: caschy

iOS 8 ist in einer ersten Beta erschienen. Über viele der Neuerungen haben wir bereits hier im Blog ausführlich berichtet, wer sich noch etwas einlesen möchte, der findet eine Zusammenfassung der einzelnen Geschehnisse in diesem Beitrag. Bereits gestern Abend habe ich meinen iPod touch der fünften Generation mit der ersten Betaversion von iOS 8 ausgestattet und ein wenig herumgespielt.

Mein Rat an dieser Stelle: packt euch das System auf keinen Fall auf ein Produktivsystem, Beta ist wirklich als Beta zu verstehen – hier und da ruckelt es, auch gibt es einige Hänger. Ich habe einige – aber längst nicht alle Funktionen im Video gezeigt, wer den Spaß sehen will, der schaut sich das Video an.

Auch möchte ich mein Blog nutzen, um meine Meinung zum Ganzen kundzutun, ich denke, als „Allesnutzer“ kann ich einiges vielleicht richtig einschätzen – allerdings werde ich auch unter Umständen andere Sichtweisen als andere habe, sicher auch mal falsch liegen. Ist halt so – Meinungen und Vorlieben sind verschieden.

Fangen wir mal beim großen Thema „Nachrichten“ an. Der WhatsApp-Gründer meint, dass Apple sich viel Inspiration bei WhatsApp geholt ab. Diese Meinung teile ich nicht ganz. WhatsApp hat unfassbar viele Nutzer, aber sicherlich nicht, weil man das Rad neu erfunden hat. Messenger mit Funktionen, die man in WhatsApp vorfindet, gab es bereits vorher.

2014-06-03 10.32.19

That’s just the way the world works.

Apple kann den Wettlauf um die Messenger-Krone nicht gewinnen.

Man funktioniert wunderbar in seinem Ökosystem. iMessage auf dem iPhone, dem iPad oder dem Mac betrachten? Nutzen viele, funktioniert halt für iOS-Nutzer – und die SMS-Flat hat eben doch nicht jeder.

Doch es gibt eben nicht nur iOS, sondern wesentlich mehr Android. Also muss man sich, sofern man ein großes Kontaktfeld beackern will, etwas nutzen, was unabhängig von der Plattform ist. WhatsApp. Facebook. Gerne auch Google Hangouts, die sperren wenigstens nur Windows Phone aus. Eine praktische Sache ist Hangouts allemal – sowohl im Browser als auch am Smartphone lassen sich Chats beantworten. Ja, ich kann einen Messenger abhängig von Kontakten nutzen – doch will ich das? Die Nutzer wollen zumeist ein Tool für alles.

copycat

Kopieren.

Das eine System hat dies, das andere das. System A lässt sich von B beeinflussen, nutzt Funktionen und verbessert diese vielleicht. Macht Apple natürlich auch. Microsoft? Auch. Google? Auch. Sofern ich als Konsument einen echten Mehrwert habe – so what?

That’s just the way the world works.

Aber: Wenn die Macher wissen, dass es einer guten Idee egal ist, wer sie übernimmt – dann bitte doch: Shut the fuck up. Ich schaue mir gerne Keynotes an. Ich mag Späße, sofern sie gut gemacht sind. Aber lasst doch diese albernen Vergleiche – System A kann nicht, was unser System jetzt kann. Kindergarten. Auch gestern zu sehen. PR-Sprech, oftmals aus dem Zusammenhang gerissen.

Apple zeigt Nachrichten am Mac an. Der Mac kann antworten, gar Telefonate annehmen. Lösungen wie DeskSMS konnten vorher auch SMS am Rechner anzeigen und wahrscheinlich gibt es einige andere Lösungen, die dies können. Da hat Apple nachgezogen, aber auch verbessert. Und ich mutmaße mal: Google wird auch Smartphones mit Chrome kommunizieren lassen, sodass das Beantworten von Nicht-Hangouts (SMS & Anrufe) möglich ist. Wenn das soweit ist, dann stelle ich mich nicht hin und schreie lauthals „Copycat!“. Stattdessen freue ich mich für andere Nutzer und mich, die Mehrwert bekommen.

Apple hat nachgezogen.

Sharing in Dritt-Apps, alternative Tastaturen. Oh, was habe ich das vermisst. Es wurde verdammt noch einmal Zeit. Apple hat nachgezogen. Zu spät den Trend und den Nutzen erkannt, jetzt steht man als Nachzügler in der „Copycat-Ecke“. Siehe iCloud Drive. Google hat den Google Drive, Microsoft den OneDrive – und die Androiden spotten: „jetzt hat das iPhone auch mal ein „Filesystem“.

That’s just the way the world works.

Apple hat vorgelegt.

Health Apps, HomeKit. Dinge, die zusammenfassend ineinandergreifend beim Consumer arbeiten. Verbinde alles mit iOS und du hast es bequem. Apple will Nutzer binden – aber welche Firma will dies nicht? Verschiedene Kameras, Sensoren oder Fitness-Apps sind nun übersichtlich unter einer Haube vereint – einheitliche Produkterfahrung for the win.

Familiy Sharing. Jetzt gibt es einen offiziellen Weg, digitale Inhalte mit der Familie einfach zu teilen. Ging mit Umwegen auch bei Google oder auch vorher bei Apple – ein gemeinsames Dummy-Konto für Einkäufe ist das Geheimnis. Machbar aber unbequem. Prognose: Kommt bei Google auch, ich freu mich drauf.

Ich könnte endlos weiter schreiben – hier Vergleiche ziehen, welche Henne das erste Ei gelegt hat – aber irgendwie interessiert es mich nicht, denn ich ich freue mich einfach über kommende und bestehende Funktionen – Systeme, bei denen ich keine Entwicklung feststelle, die mir gefällt, die nutze ich einfach nicht.

Am Ende des Tages muss man feststellen – man nutzt, worauf man Lust hat, was die eigenen Bedürfnisse am besten befriedigt. Und wenn man mal ehrlich ist, unterscheidet sich vieles nur noch in Nuancen. Das eine System hat dieses Feature ein halbes Jahr früher, das andere eben später. Ich freue mich auf Entwicklung, Weiterentwicklung und viele spannende Geräte von diversen Herstellern. Und vor allem auf tolle Lösungen von Entwicklern, die die Schnittstellen nutzen, die sie zur Verfügung gestellt bekommen.

Weiterhin wird es Bashing geben, welche Kunden die besten sind und welches System das beste ist.

That’s just the way the world works.

Nachlese:

Apple WWDC 2014: Mini-Ausblick auf das neue OSX 10.10 mit neuer Dock

Tim Cook frotzelt gegen Windows 8

Apple WWDC 2014: Erster Ausblick auf OS X Yosemite

Apple WWDC 2014: iCloud Drive macht OneDrive, Google Drive und Dropbox Konkurrenz

AirDrop arbeitet mit iOS und OS X, Mac wird zur Telefonzentrale, Yosemite im Herbst kostenlos

Apple WWDC 2014: Apple gibt Ausblick auf iOS 8

Apple WWDC 2014: Apple mit Health und HealthKit

iOS 8: Familienfreigabe bringt gemeinsame Inhalte für Familien

Apple WWDC 2014: Apple zeigt AppStore-Änderungen

iOS 8: Quicktype und Tastaturen von Drittanbietern

iOS 8: diese Geräte werden unterstützt

iOS 8 und OS X bekommen neue Foto-App, iCloud-Speicher-Preise purzeln

Apple stellt HomeKit vor: Eine Zentrale für Heimaccessoires

Apple veröffentlicht iOS 8 SDK: 4.000 neue APIs für Entwickler

OS X Yosemite: Betatester können sich eintragen, nur 1 Million freie Tester-Slots

SwiftKey kommt auf iOS 8



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22904 Artikel geschrieben.