iOS 8.3 als Public Beta verfügbar – aber noch nicht für alle

12. März 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

In den vergangenen Wochen gab es bereits Hinweise darauf, dass Apple das hauseigene Public Beta-Programm um iOS erweitern wird. Dieses Beta-Programm scheint nun gestartet zu sein, das geht zumindest aus einer Diskussion im MacRumors-Forum hervor. Wer sein iOS-Gerät für die Beta registrieren will, muss dabei genauso vorgehen wie seinerzeit bei OS X Yosemite für den Mac. Die entsprechende Seite des Beta Programms besuchen, Gerät registrieren, Beta installieren und bei entdeckten Fehlern über die Feedback-App diese an Apple senden.

iOS8_3_Public_Beta

Aktuell ist die Seite aus Deutschland noch nicht mit der iOS 8.3 Beta versehen, es gibt lediglich den Hinweis, dass man sein iOS-Gerät über iTunes backuppen soll, bevor man die Beta installiert. In welchem Umfang das Beta Programm von Apple durchgeführt wird, ist nicht bekannt. Es wäre also auch möglich, dass dies gar nicht in Deutschland angeboten wird. Dagegen spricht allerdings der Hinweis mit dem iOS-Backup.

Wenn die iOS 8.3 Beta (gleiche Version, die heute für Entwickler verteilt wurde) für alle verfügbar ist, wird dies auf der Seite des Beta-Programms an der linken Stelle des Menüs zu sehen sein (siehe Screenshot der US-Seite). Man kann zudem wieder zurück zu einer Stable-Version, dies ist allerdings nur über iTunes möglich und fordert auch ein Backup über iTunes anstatt iCloud, wenn man seine Daten nicht verlieren möchte.

Update: Das Land scheint schon mal keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit zu haben. Wie Phil in den Kommentaren anmerkt, konnte er sich bereits für das Beta Programm registrieren. Bei uns sieht es leider noch aus wie vorher.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.