iOS 6.1.3 Jailbreak wird einige Zeit in Anspruch nehmen

19. März 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Gerade eben erschien das Update auf iOS 6.1.3, mit dem Apple nicht nur neue Verbesserungen in die Maps von Japan brachte, auch fixte man eine Passcode-Sicherheitslücke, welche Angreifern unter Umständen Zugriff auf das Gerät gab, ohne dass diese den Passcode kannten. Was noch? Man hat damit auch gleichzeitig Lücken geschlossen, die einen Jailbreak möglich machten.

Jailbreak

Benutzer von iOS 6.1.2 mit Jailbreak sollten also nicht auf iOS 6.1.3 aktualisieren. Apple wird bei der Schließung der Lücken nicht nur den Jailbreak im Auge gehabt haben; so könnte man die Schwachstellen nutzen, um automatisiert mithilfe des evasi0n-Jailbreaks schadhaften Code auf die Geräte einzuschleusen. Eine Gefahr, die sich sicherlich kein Smartphone-Hersteller aussetzen will. Behauptung: das war es erst einmal auf längere Zeit mit einem Jailbreak für iOS.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15452 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

elknipso 19. März 2013 um 18:55 Uhr

Abwarten. Vielleicht haben die Jailbreak Entwickler noch weitere Lücken in der Hinterhand, welche sich für einen Jailbreak nutzen lassen.
Falls nicht, sehe ich das alles vor Veröffentlichung von IOS 7 unkritisch. Erst ab dann überlege ich mir, ob ich meinen Jailbreak wieder opfere für das Update :).

oecke 19. März 2013 um 19:12 Uhr

Ich plädiere für ein Update auf Jelly Bean! :)

Sepp 19. März 2013 um 19:16 Uhr

Das kommt drauf an wieviele andere und vor allem auch unterschiedliche Lücken man noch in der Hinterhand hat und ob die aktuelle Lücke wirklich geschlossen ist. Wenn man tatsächlich nur noch eine unbekannte Lücke hat, wird diese vielleicht erst für iOS7 benutzt und somit hättest du sicherlich recht. Ansonsten ist es natürlich wie immer ratsam abzuwarten was die Hacker dazu sagen.

Lars 19. März 2013 um 19:49 Uhr

Ich bin irgendwann auch von Apple geflohen, weil ich es ständig leid hatte, nach einem Update auf ein Jailbreak warten zu müssen. Ich war das irgendwann einfach nur leid. Mittlerweile gibt es meiner Meinung nach auch bessere Systeme und man muss sich diese Iconwüste nicht antun.

Harry 20. März 2013 um 07:07 Uhr

Mein iPad 3 steht auch zum Verkauf an demnächst und das Apple einfacher zu bedienen und zu verstehen sei ist eine glatte Lüge. Ich ab schon sehr viel Technik gehabt aber keiner war so ein überteuerter Müll wie Apple der auch noch Erwachsene wie unmündige Kinder behandelt. Ich bin froh wenn ich den Mist los bin.

ElviOS 20. März 2013 um 08:48 Uhr

@Harry: Du hast vollkommen recht! Was soll das iPad kosten?

Highttower 20. März 2013 um 11:35 Uhr

@Harry Für eine Aufwandsentschädigung deiner Seits bin ich gerne bereit, das iPad für dich zu entsorgen. SCNR

Derdurche 20. März 2013 um 21:14 Uhr

Unglaublich, ich denke damit schießen sie sich auch nur ins eigene Bein!
Auch wenn es nicht der Großteil aller Käufer von Apple Produkten ist, werden es sich sicherlich noch einige überlegen ob sie nicht zur Konkurenz wechseln.die Zahlen sinken wieder :)

Dentai 21. März 2013 um 23:17 Uhr

Behauptung = Flasch!

Redsn0w kann bereits jetzt einen tethered Jailbreak für 6.1.3

Marty 24. März 2013 um 12:09 Uhr

Ich glaube das hacker grade jetzt daran sizen iOS 6.1.3 zu hacken,ich war so doof und habe bevor ich mein iphone jailbreaken wollte iOS 6.1.3 aktualisiert 😕


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.