iOS 11 mit ARKit kommt am 19. September für diese Geräte

12. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

iOS 11 ist so gut wie da. Bereits zur WWDC vorgestellt und durch die Betas schon recht bekannt, hat Apple heute noch einmal die Highlights der neuen iOS-Version im Zuge der iPhone-Vorstellung hervorgehoben und auch ein Verteilungsdatum genannt. iOS 11 wird unter anderem Zugang zu ARKit gewähren, Entwickler konnten sich in den letzten drei Monaten bereits daran austoben. Es wird nicht lange dauern bis es zahlreiche AR-Apps im ebenfalls neu gestalteten App Store zu finden geben wird.

Einen großen Sprung macht mit dem Update auch das iPad, das sich nach Meinung vieler damit erstmals so richtig als Produktivgerät einsetzen lässt. Kommt natürlich immer darauf an, was man produktiv so macht. Auf jeden Fall sind das neue Dock und die neuen Multitasking-Geschichten eine tolle Sache, Caschy hat sich das mit dem iPad Pro schon einmal angeschaut.

Verfügbar wird iOS 11 ab dem 19. September sein, also ein paar Tage vor Auslieferung der neuen iPhone-Modelle, wie eigentlich jedes Jahr üblich.

Folgende Geräte werden iOS 11 erhalten, hier zitiere ich einfach aus dem Artikel, der Euch das Verschwinden der 32-Bit-Apps schön erklärt. Denn iOS 11 wird nur noch von Geräten unterstützt, die mit einem 64-Bit-System umgehen können.

Einfache Faustregel: Das erste iPhone mit 64-Bit-Unterstützung war das iPhone 5s. Kam 2013 auf den Markt. Alle iPhones ab da inklusive iPhone 5s bekommen iOS 11.

In Sachen iPad benötigt ihr das erste iPad Air oder zumindest das iPad mini 2. Das im Herbst 2012 vorgestellte iPad 4 bleibt außen vor und damit auf iOS 10. Alles andere danach passt, denn seit dem Apple A7 SoC basiert alles auf der 64-Bit-Architektur.

Und hier noch einige Einzelartikel zu iOS 11 und seinen neuen Funktionen.

iOS 11: Apple gibt Tipps

iPad Pro 10.5 Testbericht: Volle Kraft voraus mit iOS 11

iOS 11: Safari-Tabs mit zwei Fingern im neuen Hintergrund-Tab öffnen

iOS 11: Apple erklärt neue iPad-Funktionen in Videoserie

iOS 11 kann per 5-maligem Drücken des Powerbuttons Touch-ID deaktivieren

iOS 11: Suche in Safari-Tabs auch bei Hochkant-Nutzung

iOS 11: Mails per Drag & Drop als eml-Dateien in Dateien-App exportierbar

iOS 11: Dateien-App beherrscht Abspielen von FLAC-Dateien

iOS 11: 3D Touch-Geste zum App-Wechsel verschwindet

iOS 11: „Beim Fahren nicht stören“ nutzen

iOS 11: File-App Dateifreigabe nutzen

iOS 11: Karten-App mit freiem Flyover-Modus

iOS 11: Notizen-App erkennt Handschrift

Wallpaper iOS 11, macOS High Sierra & iMac Pro

iOS 11: Bildschirm lässt sich aufzeichnen

iOS 11: Screenshots erstellen und bearbeiten mit dem iPad

iOS 11: So funktionieren „Direkte Notizen“

iOS 11: Zugriff auf Standort erlauben: „Beim Verwenden der App“ wird Pflicht

iOS 11 kann automatisch Apps auslagern (und du auch manuell ohne Datenverlust)

Apple AirPods bekommen mit iOS 11 eine wichtige Funktion

iOS 11: Diese Neuerungen kommen im Herbst für diese Geräte


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9086 Artikel geschrieben.