Internet Explorer: Windows Phone erhält einen Hauch iPhone

1. August 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Microsofts mobile Version des Internet Explorers, wie man ihn in Windows Phone Geräten vorfindet, hat ein Problem. Webseiten werden oftmals nicht optimiert oder gar unbrauchbar angezeigt. Das liegt zum einen daran, dass das mobile Web hauptsächlich für die Webkit Engine optimiert wird, wie sie zum Beispiel in Apples Safari Browser eingesetzt wird, zum anderen daran, dass Microsoft beim Internet Explorer Mobile auf Web Standards setzt.

WP8_Webkit

Mit dem Windows Phone 8.1 Update soll sich dies ändern. Der Internet Explorer Mobile bekommt neue Tricks beigebracht, die Webseiten glauben machen, dass hier ein iPhone vorbeischaut, wie The Verge berichtet. Einige der Änderungen zielen darauf ab, dass der Internet Explorer als mobiler Browser erkannt wird und dementsprechend auch die mobile Version einer Webseite angezeigt bekommt. Microsoft geht davon aus, dass rund 40% der Top 500 mobiler Webseiten besser dargestellt wird. Mozilla geht bei seinem Firefox Browser ebenso vor.

Ob diese Änderungen auch die Nutzung von Gmail, Google Maps oder anderen Google Diensten verbessern werden, werden wir dann wohl nächste Woche sehen, wenn die Developer Preview des Updates auf den Windows Phone Geräten ankommt. Wünschenswert wäre es, da Windows Phone Nutzer keine Apps von Google zu erwarten haben und die Nutzung der Dienste über den Browser aktuell ein Graus ist.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.