Intel Ultrabooks: günstiger dank Celeron?

23. Mai 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Hach ja, der gute, alte Celeron. Was habe ich den übertaktet 🙂 Lange ist es her – in meinem Haus hat es seit 10 Jahren bestimmt keinen Celeron mehr gegeben. Bei vielen von euch ist dies vielleicht auch so – könnte sich aber ändern. Ich habe hier im Blog ja oft mein persönliches Lieblings-Gadget erwähnt: „das ultraportable Notebook“.

Die Ultrabooks kommen oftmals dem MacBook Air sehr nahe (welches ich, Stand heute, immer noch für das beste ultraportable Gerät halte, da hat sich seit Januar nichts an meiner Meinung geändert). Nun aber mischt auch AMD auf dem Markt mit – bekanntlich vertreibt zum Beispiel HP Ultraportables unter den Namen Sleekbook.

Dem könnte Intel entgegenwirken – Ab Herbst soll Intel die Celeron-Reihe ULV 807 und ULV 877 für 70, beziehungsweise 86 Dollar ausgeliefert werden,.Diese wird man sicherlich nicht nur in Einsteigergeräten der „dicken“ Bauweise finden, sondern auch in Ultrabooks, die dafür wieder einen Ticken günstiger werden.

Bin sehr gespannt, in welche preisliche Richtung das geht – ich selber sehe zwar noch keine Post PC-Ära, bin aber überzeugt, dass diese dicken Notebooks bald nur noch Nische sind.

Wenn ich an ein ASUS UX Prime denke, welches bei 11,6″ Displaygröße 1,1 Kilo wiegt und dabei 1920 x 1080 in der Auflösung hat, da schnalze ich schon mit der Zunge. Aber zu den ASUS UX Prime Ultraboooks schreibe ich später mal separat einen Beitrag wenn ich hier meine Spec-Sheets durch habe 🙂



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22505 Artikel geschrieben.